Die Löwen Frankfurt sind zurück in der SerieDEL2-Play-offs kompakt

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Löwen unter Franz Fritzmeier (Foto: dpa/picture alliance)Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Löwen unter Franz Fritzmeier (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Play-off-Viertelfinale:

Kassel Huskies – Löwen Frankfurt 2:5 (0:0, 1:1, 1:4)

Play-off-Stand: 2:2

Ein Trainerwechsel in einer laufenden Play-off-Serie ist ungewöhnlich – doch im Fall der Löwen Frankfurt hat er offenbar geholfen. Im zweiten Spiel unter der sportlichen Verantwortung von Sportdirektor Franz Fritzmeier gelang der zweite Sieg – und damit der Serienausgleich gegen die Kassel Huskies. André Reiß hatte die Schlittenhunde zunächst in Führung gebracht, doch C.J. Stretch leitete die Wende ein. Erst glich er in doppelter Überzahl aus (19.), dann traf er 44 Sekunden nach Wiederbeginn zum 2:1. Nils Liesegang baute den Vorsprung aus. Matt Neal brachte Kassel – ebenfalls im 5:3-Powerplay – vor 5570 Zuschauern noch einmal heran, doch Mike Card und Clarke Breitkreuz, Letzterer per Empty-Net-Goal, sorgten für die Entscheidung.

EC Bad Nauheim – ESV Kaufbeuren 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:1) n.V.

Play-off-Stand: 1:3

Die Roten Teufel waren drauf und dran, für den Ausgleich in der Serie zu sorgen – doch nun stehen die Allgäuer vor dem Einzug ins Halbfinale. Leon Niederberger (7.) und Dusan Frosch hatten vor 3115 Zuschauer für Bad Nauheim getroffen. Doch der ESVK kam zurück. Erst traf Jere Laaksonen in der 33. Minute zum Anschluss. Dann netzte Sebastian Osterloh nur 17 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels zum 2:2 ein. Die Overtime dauerte nur 122 Sekunden – dann hatte Christopher Kasten das 3:2 für Kaufbeuren in Überzahl erzielt.

Eispiraten Crimmitschau – SC Riessersee 2:5 (0:1, 1:1, 1:3)

Play-off-Stand: 2:2

Der Vorrundenmeister hat dem Druck standgehalten. Denn der Zehnte aus Crimmitschau hätte sich mit einem Heimsieg einen „Matchpuck“ in dieser Serie erspielen können. Doch Garmisch holte sich den Erfolg – und damit den 2:2-Ausgleich. Stephan Wilhelms Führung glich Eispirat Vincent Schlenker noch aus, dann jedoch zog der SCR durch Jared Gomes Mattias Beck und Richard Mueller auf 4:1 davon. Mit einem zusätzlichen Feldspieler gelang Ossi Saarinen noch das 2:4, doch Florian Vollmer packte mit einem Empty-Net-Goal für Riessersee den Deckel oben drauf.

Heilbronner Falken – Bietigheim Steelers 4:5 (1:2, 2:0, 1:2, 0:1) n.V.

Play-off-Stand: 1:3

Das war eng für die Bietigheim Steelers. Der Hauptrundenzweite lag durch zwei frühe Tore von Robert Brown (2.) und Shawn Weller (4.) zwar mit 2:0 vorne, doch Brandon Alderson (19., Überzahl), Brad Ross (33.) und Kevin Lavallée (35., Überzahl) drehten die Partie, ehe Justin Kirsch in der 48. Minute in Unterzahl gar das 4:2 gelang. Doch die Steelers gaben sich nicht geschlagen. In den letzten sechs Minuten glichen Max Prommersberger (55.) und Norman Haunser (59.) aus – das 4:4 fiel dabei in Überzahl und mit einem sechsten Feldspieler. In der 77. Minute erzielte Marcus Sommerfeld den Siegtreffer für die Steelers.

Play-downs, 1. Runde:

Bayreuth Tigers – Lausitzer Füchse 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)

Play-down-Stand: 2:2

Durchschnaufen in Weißwasser, Seufzen in Bayreuth. Die Lausitzer Füchse hatten in der Hauptrunde 28 Punkte mehr als das Schlusslicht Bayreuth geholt und gingen daher als Favorit in diese Serie. Doch die Tigers lagen vorne, verpassten es aber, daheim nachzulegen. Jeff Hayes sorgte in der 16. Minute für die Gästeführung, die er in der 49. Minute ausbaute. In Überzahl stellte Anthony Luciani den Anschluss her, doch Weißwasser brachte den Sieg über die Zeit.

Tölzer Löwen – EHC Freiburg 3:4 (1:1, 0:1, 2:1, 0:0, 0:1) n.V.

Play-down-Stand: 2:2

Dem EHC Freiburg gelang im Nachsitzen der Serienausgleich. Andreas Schwarz hatte den ECT zunächst in Führung gebracht, ehe es schon nach einem Erfolg der Breisgauer aussah, denn Tobias Kunz, Jannik Herm und Jakub Babka sorgten bis zur 50. Minute für eine Freiburger 3:1-Führung. Die Tölzer Löwen retteten sich per Doppelschlag von Johannes Sedlmayr (54.) und Christian Kolacny (55.) in die Verlängerung. Erst im zweiten Overtime-Drittel war die Partie beendet: Jannik Herm sorgte in der 93. Minute für den Freiburger Erfolg.

Erfahrener Finnischer Stürmer wird ein Joker
ESV Kaufbeuren verpflichtet Mikko Lehtonen

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Mikko Lehtonen nach dem Abgang von Branden Gracel nun wieder vier Kontingentspieler in seinem Kader. ...

Routinierter Stürmer wechselt aus der Oberliga an die Pleiße
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Kevin Lavallée

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und Kevin Lavallée verpflichtet. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier spielte zuletzt für...

Die Joker machen es zweistellig
Der ESV Kaufbeuren schlägt die Bayreuth Tigers deutlich

Der ESV Kaufbeuren trat zum Nachholspiel des 17. Spieltages der DEL2 gegen die Bayreuth Tigers in der heimischen erdgas-schwaben-Arena an. Das Team von Trainer Tray ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Arne Uplegger bleibt Dresdner Eislöwe

​Die sportliche Leitung der Dresdner Eislöwen hat sich mit Arne Uplegger auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Spielzeiten geeinigt. In der aktuellen Saison ...

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Sonntag 30.01.2022
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2