Die Jagd nach dem TitelTeamcheck Schwenninger Wild Wings

Die Jagd nach dem TitelDie Jagd nach dem Titel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

So liegt die Konzentration nun vorerst auf Ziel eins. Schon lange vor Saisonende stand fest, dass Trainer Jürgen Rumrich der neue Geschäftsführer der Landshut Cannibals wird. Seine Verantwortlichkeiten übernahm Stefan Mair, der zwar Deutschland-unerfahren ist, aber seine Qualitäten als Trainer in Italien unter Beweis gestellt hat. Ihm zur Seite steht Andreas Renz. Der Verteidiger musste seine Karriere verletzungsbedingt vorzeitig beenden und ist in Schwenningen eine absolute Identifikationsfigur. Seine Rückennummer #31 wird bei den Wild Wings nicht mehr vergeben.

In der Verteidigung konnte ein Stamm mit vier Spielern (Adam Borzecki, Mirko Sacher, Chris Schmidt und Marcus Götz) erneut unter Vertrag genommen werden. Verstärkt werden sollen sie durch Ray Macias, einem sehr vielseitigen Spieler, der als Rechtsschütze vor allen Dingen dem Powerplay der Wild Wings neue Impulse geben soll. Da der Verteidiger aber gleich durch eine Operation ausfiel, wurde sein Kontrakt zunächst bis Oktober begrenzt. Alexander Dück kehrt nach Jahren in der DEL und Auslandserfahrung in Österreich und Slowenien zu seinem Heimatverein zurück und wird die Wild Wings in der kommenden Saison als Kapitän aufs Eis führen. Dazu will sich Andre Mangold (Bad Nauheim/OL) in der 2. Bundesliga beweisen.

Auch im Sturm verblieben wichtige Stützen der Mannschaft im Kader. Jason Pinizotto, Dan Hacker, Peter Boon, Philipp Schlager, Pierre-Luc Sleigher und Matthias Forster sind Leistungsträger, die auch im Ligavergleich zu den beständigsten und effektivsten Spielern gehören. Marcel Thome wechselt aus der Oberliga nach Schwenningen, genauso wie Matt McKay. Dieser wartet aber immer noch auf seinen deutschen Pass, was ihn im Moment noch zum überzähligen Kontingentspieler macht. Allerdings gehörte er in der Oberliga West zu den aktivsten und torgefährlichsten Schützen. Mit Rob Henningar holte Trainer Mair einen Stürmer zu den Wild Wings, den er aus der gemeinsamen Zeit bei der SG Cortina bestens kennt. Henningar zählte dort zu den besten Spielern und ist in der Lage, Verantwortung und eine Führungsposition zu übernehmen. Als absolute Top-Verpflichtung sollte der Vertrag mit Stefan Meyer gelten. Der Kanadier blickt auf mehrere Jahre Erfahrung in der AHL und auch auf 20 Spiele in der NHL zurück und steht für harte Arbeit ebenso wie für harte Spielweise.

Die Besetzung der Torhüterpositionen verspricht einen spannenden Konkurrenzkampf um die Nummer eins. Sinisa Martinovic geht in sein drittes Jahr bei den Wild Wings und war in der vergangenen Saison bei der Anzahl von ihm absolvierten Spiele der Goalie mit dem besten Gegentordurchschnitt (2,50) der Liga. Unter Druck gesetzt wird er in dieser Saison von Lukas Lang, der nach drei Jahren als Backup in der DEL nun nach vorn drängen will.

Einiges wird davon abhängen, wie die Symbiose Mair/Renz funktioniert. Kadertechnisch sind die Wild Wings bestens aufgestellt. Da davon auszugehen ist, dass der Saisonstart nicht ebenso misslingt wie der des letzten Jahres, sollte das ausgegebene Minimalziel „Halbfinale“ tatsächlich ein Minimalziel sein.

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...