Die Heilbronner Falken entführen drei Punkte aus LandshutUnterhaltsames Duell am Gutenbergweg

Die Heilbronner Falken treffen im Halbfinale auf die Löwen Frankfurt. (Foto: Christian Fölsner)Die Heilbronner Falken treffen im Halbfinale auf die Löwen Frankfurt. (Foto: Christian Fölsner)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide Mannschaften gingen mit breiter Brust ins Spiel. Mit zuletzt drei Siegen aus den letzten Spielen sollten für beide Teams die nächsten Zählerfolgen. Mit einem Sieg wollten die Gäste den siebten Platz absichern und auch einen Angriff auf den letzten direkten Playoff-Platz starten. Für Landshut hingegen hieß es den Abstand zu den Playdown-Plätzen zu vergrößern.

Das Spiel startete enorm schnell und umkämpft. Die Gäste kamen deutlich besser in die Partie und kamen bereits früh zu guten Torchancen. Die Hausherren liefen zunächst komplett hinterher, kamen aber plötzlich doch unerwartet zur ersten großen Chance und schossen auch den ersten Treffer der Partie. Sahir Gill staubte einen Schuss ab zur Führung. Die Falken machten aber ununterbrochen weiter und belohnten sich nur kurz später durch Valentino Klos. Das Spiel lief ohne Unterbrechungen schnell voran. Yannick Valenti krönte einen tollen Sololauf mit einem tollen Schuss in den Winkel und mit der erneuten Führung. Aber auch diese hielt nur eine Minute, ehe Jeremy Williams erneut zum Ausgleich traf – 2:2 nach 20 Minuten.

Der Mittelabschnitt fing da an, wo das letzte Drittel aufgehört hatte. Die Teams erarbeiteten sich Chancen. Heilbronn nutzte diese und ging mit einem Doppelschlag durch Judd Blackwater und Stefan Della Rovere erstmals an diesem Abend in Front. Maximilian Forster aber brachte die Niederbayern zurück ins Spiel. Das weitere Anrennen der Landshuter blieb unbelohnt, auch weil ein starker Ilya Andryukhov im Tor der Gäste alles entschärfen konnte. Bitter außerdem für die Hausherren: Dimitri Pätzold musste nach einem Zusammenstoß ausgewechselt werden.

Das letzte Drittel sollte also weiter spannend bleiben. Die zuletzt starken Hausherren kamen aber nicht wirklich ins Spiel und es fehlte schließlich auch am nötigen Scheibenglück. Die Heilbronner Falken hingegen wussten mit ihren Chancen besser umzugehen und bauten mit Justin Kirsch die die Führung aus – 5:3 aus Sicht der Unterländer. Ein satter Schuss ins kurze Eck ließ Olafr Schmidt nicht gut aussehen und brachte den entscheidenden Schritt zum Auswärtssieg. Der EVL zog gegen Ende bereits früh den Torwart und ging volles Risiko, blieb aber auch hier ohne Tor und musste den Empty-Net-Treffer hinnehmen. Das 6:3 für die Gäste markierte zeitgleich den Endstand.

Beide Mannschaften müssen aber bereits am Donnerstag schon wieder ran. Die Falken fahren zu den Huskies nach Kassel. Auch Landshut muss auswärts ran – die Lausitzer Füchse erwarten die Niederbayern.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...