Die erwartete Niederlage

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Volle Hütte am Kaisen-Platz, gute Stimmung vor dem Spiel.

Alle Zuschauer haben ein Fünkchen Euphorie in sich, wissen, dass die Pinguine

gegen die Hessen immer Vollgas geben und gut spielen. Auch diesmal haben sie

phasenweise mithalten können und waren dem Ausgleich nahe, doch die Nordlichter

waren schließlich chancenlos.

Aus Hannover gab es diesmal keine Unterstützung für die

Bremerhavener, dazu fiel auch noch Kapitän Streu aus. Der angeschlagene Alex

Janzen spielte trotzdem, Haiduk kam als Verstärkung aus Leipzig zurück. So

hatte Tom Coolen zumindest drei komplette Angriffsreihen.

Kassel plagte dagegen ein Luxusproblem. Sie leisteten es

sich sogar Dylan Gyori zuhause zu lassen und setzten stattdessen Torhüter

Mastic, der eine Ausländerstelle belegt, als Ersatz für Rousson auf der Bank.

Kassel schöpfte also beinahe aus den Vollen und legte in den

ersten 11 Minuten los wie die Feuerwehr. Palmer traf zunächst in Unterzahl(2.),

Nationalspieler Klinge sandte zum 2:0 nach 10 Minuten und erneut Palmer zum 3:0

ein(11.). Das Spiel schien schon fast gelaufen und vom REV kam bis zur 18.

Minute offensiv nicht mal ein laues Lüftchen.

Doch schon nach fünf Minuten im neuen Abschnitt begann die

Hoffnung des Publikums zu steigen. Reid traf bei doppelter Überzahl durch

Roussons Hosenträge, Olver vernaschte ihn noch bevor die zweite Strafe

abgelaufen war(27.). So kamen die Pinguine schnell wieder heran und waren den

Schlittenhunden ebenbürtig. Der Kasseler Schlussmann spielte stark und konnte

in der 34.Minute den Vorsprung der Gäste sichern.

Palmer markierte seinen Hattrick nach 42 Minuten. Ein

wirkliches aufbäumen der Gastgeber war nicht zu erkennen. Sie waren ausgelaugt.

Kein Wunder mit einem so dezimierten Kader gegen das Non-plus-Ultra der Liga.

Ein wenig Pech hatten sie jedoch, als der Puck auf Roussons Kasten landete und

nicht im Netz. Dies blieb aber die Ausnahme, da Kassel nun einen Angriff nach

dem anderen fuhr. Drew Bannister zog nach einem gewonnen Bully in der

Angriffszone von der blauen Linie ab und erzielte den letzten Treffer der

Partie.

Kassel gewann ohne Mühe gegen eine Nottruppe von Coolen.

Nach dem Spiel gab keine Pfiffe für die Pinguine, immerhin hatten sie trotzdem

gut gekämpft. Doch die Playdowns rücken nun immer näher.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter