Die Eispiraten Crimmitschau schlagen die Lausitzer FüchseKlare Sache im Sachsenderby

Patrick Pohl sorgte mit seinem 4:0 schon für eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der Eispiraten. (Foto: dpa/picture alliance)Patrick Pohl sorgte mit seinem 4:0 schon für eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der Eispiraten. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war die Mutter aller Sachsenderbys, aber leider ohne Zuschauer. Ein solches Spiel wäre auch an einem Dienstag normalerweise gut besucht gewesen. Beide Teams hatten einige Verletzungssorgen, die Eispiraten mussten u.a. auf Topscorer Mathieu Lemay verzichten. Die Füchse reisten mit nur 15 Feldspielern an, neben anderen fehlte erneut Routinier Richie Mueller. Dafür war Kapitän Clarke Breitkreuz wieder im Kader. Crimmitschau hatte als Tabellensechster die Favoritenrolle, Weißwasser war nach der Niederlage in Frankfurt nur noch auf Platz 13. Für die Füchse war es das dritte Spiel unter dem neuen Cheftrainer Petteri Väkiparta, der vor einigen Tagen geholt wurde, um in dieser Saison zumindest den Klassenerhalt zu sichern.

Das Spiel begann verhalten, dennoch hatten nach kaum einer Minute beide Teams jeweils eine gute Möglichkeit. Die Gäste machten dann zwar etwas Druck, aber es war Dominic Walsh, der in der neunten Minute freistehend zum 1:0 für Crimmitschau einschob. Danach ging es hin und her. Sechs Minuten vor der Pause hatten die Eispiraten das Glück erneut auf ihrer Seite. Geburtstagskind Andre Schietzold lauerte links und bekam den Puck von der rechten Seite mit einem langen Pass zum 2:0 auf den Schläger gelegt. Die Füchse ließen sich zunächst nicht entmutigen, gleich danach verpasste Hunter Garlent bei einer Riesenchance den Anschlusstreffer. Doch auch die Gastgeber drückten weiter nach vorne, scheiterten aber an Leon Hungerecker im Weißwasseraner Tor.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittel gab es einen weiteren Rückschlag für die Füchse. Steve Hanusch musste nach einem nicht geahndeten Crimmitschauer Check mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und Nasenbruch in die Kabine. Die Eispiraten agierten weiter souverän und bedrängten Weißwasser immer wieder in deren Drittel. Folgerichtig ertönte die Torsirene in der 30. Minute erneut für die Eispiraten. Verteidiger Niklas Heyer machte von der blauen Linie direkt nach einem Bully das 3:0. Drei Minuten vor der zweiten Pause belohnten sich die Gastgeber erneut, als Patrick Pohl das 4:0 markieren konnte. Hungerecker im Tor der Füchse war machtlos. Den Gästen merkte man die kurze Bank in dieser Spielphase deutlich an, sie kamen kaum noch aus dem eigenen Drittel heraus. 28:5 Torschüsse nach zwei Dritteln zu Gunsten von Crimmitschau waren eine deutliche Sprache.

So ging es im letzten Drittel für Weißwasser eher um Schadenbegrenzung als um Punkte. Die Eispiraten hielten das Spiel mit konsequentem Forechecking im gegnerischen Drittel, erst nach fünf Minuten kamen die Füchse wieder vor das Tor der Eispiraten. Dennoch gaben die Lausitzer nicht auf, Hunter Garlent verkürzte in der 46. Spielminute auf 1:4 aus Sicht der Gäste. Weißwasser war jetzt etwas aktiver, zur Drittelmitte rettete Crimmitschau nur der Pfosten vor einem zweiten Gegentor. Dieses fiel dann eine Minute vor Schluss, als Roope Mäkitalo den Puck für die Füchse ins Netz brachte.

Am Ende gewannen die Eispiraten das Derby verdient mit 5:2, da Scott Timmins wenige Sekunden vor dem Ende noch ins leere Gäste-Tor traf. Für Weißwasser gab es an diesem Abend nichts zu holen. Die Mannschaft wirkte müde, unkonzentriert und leistete sich zu viele Fehler. Hinzu kommt, dass eigentlich nur die erste Reihe mit Garlent und Quenneville in der Lage ist, zu scoren. Das reicht auf Dauer aber nicht aus. Für die Lausitzer geht es am Freitag zum direkten Tabellennachbarn nach Landshut. Crimmitschau, 2022 weiter ungeschlagen, empfängt dann die Löwen Frankfurt.

von Jan Neumeister

Erfahrener Finnischer Stürmer wird ein Joker
ESV Kaufbeuren verpflichtet Mikko Lehtonen

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Mikko Lehtonen nach dem Abgang von Branden Gracel nun wieder vier Kontingentspieler in seinem Kader. ...

Routinierter Stürmer wechselt aus der Oberliga an die Pleiße
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Kevin Lavallée

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und Kevin Lavallée verpflichtet. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier spielte zuletzt für...

Die Joker machen es zweistellig
Der ESV Kaufbeuren schlägt die Bayreuth Tigers deutlich

Der ESV Kaufbeuren trat zum Nachholspiel des 17. Spieltages der DEL2 gegen die Bayreuth Tigers in der heimischen erdgas-schwaben-Arena an. Das Team von Trainer Tray ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Arne Uplegger bleibt Dresdner Eislöwe

​Die sportliche Leitung der Dresdner Eislöwen hat sich mit Arne Uplegger auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Spielzeiten geeinigt. In der aktuellen Saison ...

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Sonntag 30.01.2022
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2