Die Dresdner Eislöwen starten einen neuen AnlaufSaisonvorschau Dresden

Letztes Jahr verpatzte Dresden den Saisonstart - dieses Jahr soll´s besser werden. (Foto: dpa/picture alliance)Letztes Jahr verpatzte Dresden den Saisonstart - dieses Jahr soll´s besser werden. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dresden setzt neue Reizpunkte

Nach der ernüchternden Vorsaison sahen sich die Eislöwen-Verantwortlichen gezwungen, den Umbruch im Kader in einem größeren Umfang als in den Jahren zuvor voranzutreiben. Dafür konnten die Sachsen mit Matthias Roos einen neuen Sportdirektor gewinnen. Nach Stationen in Bad Nauheim und Krefeld (u.a.) soll er den Eislöwen nun zu neuem sportlichen Glanz verhelfen. Trainer Andreas Brockmann blieb unterdessen an Bord und soll ähnlich wie zuvor in Kaufbeuren eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen.

Die Goalies

Zwischen den Pfosten vertrauen die Sachsen den beiden Neuzugängen Kristian Hufsky und Janick Schwendener. Der junge Nick Jordan Vieregge komplettiert das Goalie-Gespann und kann per Förderlizenz auch für den Oberligisten aus Erfurt auflaufen.

Die Defensive

Die Dresdner Eislöwen haben sich eine neue Defensive zusammengestellt. Leon Fern, Simon Karlsson, Maximilian Kolb, David Suvanto, Nicklas Mannes und Mike Schmitz sind allesamt neu an der Elbe und sollen die Flut an Gegentoren aus den Vorjahren stoppen. Hinzu kommen mit Lucas Flade, Bruno Riedl und Arne Uplegger drei bekannte und entwicklungsfähige Spieler.

Die Offensive

Auch in der Sturmreihe haben die Eislöwen kräftig am Personalkarussell gedreht, mit Jordan Knackstedt und Vladsilav Filin aber zwei hochkarätige Spieler von einem Verbleib in der Elbmetropole überzeugen können. Mit Timo Walther kehrt ein bekanntes Gesicht zurück in den Eislöwen-Käfig. Außerdem hat man mit Moritz Israel, Jussi Petersen, Philipp Kuhnekath, Yannick Drews, David Rundqvist, Adam Kiedewicz, Johan Porsberger, Arturs Kruminsch und Tomas Andres eine bunte Palette an Spielern verpflichtet, die künftig für Dresden die gegnerischen Tormaschen zum Zappeln bringen sollen. Außerdem schenkt man den jungen Matej Mrazek und Tom Knobloch weiter das Vertrauen.

Fazit

Die Dresdner Eislöwen setzen auf eine gesunde Mischung aus Erfahrung und Jugend. Dementsprechend sollten auch Leistungsschwankungen wie in den jüngsten Testspielen einkalkuliert werden. Auf den Sieg gegen Weißwasser folgte eine Niederlage gegen Bayreuth. Demnach wachsen auch weiterhin an der Elbe keine Bäume in den Himmel, dennoch gelang es den Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit den Fans ein neues Feuer zu entfachen. So gestaltete die aktive Fanszene die Katakomben der Eishalle in Vereinsfarben und Symbolik. Können die Dresdner einen Fehlstart, wie in den letzten Jahren noch erlebt, vermeiden, kann sich die neue Mannschaft schnell einspielen und durchaus eine Platzierung unter den ersten acht Teams der DEL2 anpeilen. Dennoch sollte man mit den Brockmann-Schützlingen an der Elbe behutsam und geduldig umgehen. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...