Deutliche Niederlage gegen Wolfsburg

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Letztlich verdient, aber viel zu hoch fiel der Sieg der Grizzlies aus

Wolfsburg am Essener Westbahnhof aus. Es war ein merkwürdiges Spiel das

die 1452 Zuschauer bei der 1:6 (1:1, 0:1, 0:4) Niederlage der Moskitos

gegen Wolfsburg miterleben durften. Zunächst fragten sich alle, warum

Joaquin Gage und Calle Johansson nicht zum Warmmachen auf dem Eis

waren. Im Falle Johansson erledigte sich das schnell, der Verteidiger kam

einfach nur später. Im Falle von Joaquin Gage lag die Sache schon

wesentlich anders, keine zwei Stunden vor dem Spiel erhielt der

Goalie die Nachricht vom Tode seines Vaters und der Verein

stellte ihm frei, zu spielen oder sich um seine familiären Dinge zu

kümmern. Joaquin Gage nahm dieses Angebot dankend an und so musste

Benjamin Voigt das Tor der Stechmücken hüten, Ersatz war auf die

Schnelle nicht mehr zu bekommen. Auch wenn Benni Voigt in den ersten

Minuten recht nervös wirkte, wäre es falsch, die Niederlage an ihm

festzumachen, im Gegenteil, mit einigen sehenswerten Saves hielt er sein

Team lange Zeit im Spiel.

Todd Simon erzielte den ersten Treffer des Tages, recht aggressiv fuhr

er ins Essener Drittel zog aus kurzer Distanz ab, der Puck schlug über

Benjamin Voigts Schulter ein. Die Moskitos machten Druck und nahmen

Fahrt auf, mit etwas mehr Glück und Zielgenauigkeit hätte es auch in der

ersten Pause 3:1 stehen können. Den einzigen Essener Treffer des Tages

erzielte jedoch Calle Johansson, in der 16. Spielminute hämmerte er die

Scheibe ins Wolfsburger Netz. Kurz vor Ende des zweiten

Drittels konnten die Wolfsburger eine 5:3-Überzahl nutzen und wieder in

Führung gehen. Jari Pasanen, der Essener Trainer rang in der

Pressekonferenz sichtlich nach Worten, warum sein Team nicht das bessere

Ende für sich hatte.

Vielleicht war eine Szene entscheidend, Tim Regan und Carl-Johann

Johansson behakten sich bereits im Hinspiel. Auch gestern wieder hatten

sich die beiden Kampfhähne ständig in der Wolle und in der 44.

Spielminute hatte Hauptschiedsrichter Sicorschi die Nase voll, er

schickte die beiden Kontrahenten für zehn Minuten in die Kühlbox.

Sicherlich kann Wolfsburg einen solchen Ausfall leichter verkraften als

die Moskitos, das zeigte sich am gestrigen Abend deutlich, denn in

diesen zehn Minuten machten die VW-Städter die Treffer drei, vier und fünf und

entschieden letztlich das Spiel für sich. Einer stand zu diesem

Zeitpunkt bereits lange unter der Dusche, Todd Simon erhielt nach einem

Stockschlag eine Zwei-Minuten-Strafe, konnte sich aber so gar nicht

beruhigen und erhielt ein zehnminütige Disziplinarstrafe. Noch von der

Strafbank wollte er auf den Schiedsrichter losgehen, dieser schickte ihn

jedoch dann mit der zweiten „Zehner“ – und damit automatisch mit einer Spieldauer – unter die Dusche.

Tore: 0:1 (3:12) Simon (Beslagic, Kaufmann), 1:1 (15:36) Johansson

(Mulock, Gosdeck, 5-3), 1:2 (37:16) Fibinger (Regan, Pudlick, 5-3), 1:3

(45:55) Beslagic (Wikström, Genze, 5-4), 1:4 (49:47) Henrich (Wietfeld,

Danner), 1:5 (51:02) Kosick (Callander), 1:6 (58:25) Dylla (Danner,

Wietfeld). Strafen: Essen 18 + 10 (Johansson), Wolfsburg: 22 + 10 (Regan) + 10 + Spieldauer (Simon). Schiedsrichter: Sicorschi (Schindler, Bauer). Zuschauer: 1452. (uvo)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...