Derbysieger! Derbysieger!Falken siegen gegen Steelers

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Unsere Meinung vor dem Derby zwischen den Falken und den Bietigheim Steelers war klar definiert: Um zu punkten, muss bei den Falken alles passen.

Nach dem 5:0 Erfolg der Falken war klar, es hat alles gepaßt. Und wie. Das Spiel war über die gesamten 60 Minuten ausgeglichen und die Teams agierten auf Augenhöhe. Der Heilbronner Sieg ist verdient, aber gewiss etwas zu hoch ausgefallen. Eine clevere Taktik von Mannix Wolf unterband das schnelle und gefährliche Flügelspiel des aktuellen Meisters. Die Verteidiger der Unterländer wurden durch einen Stürmer unterstützt und machten durch die so entstandene Dreierkette die Außenbahnen zu. Schnelle Gegenangriffe und schnelle Pässe in den Slot waren so von den Steelers fast kaum zu sehen.

Durch einen Unterzahlkonter, den Seppi Lewis sehenswert abschloss, führten die Falken nach den ersten 20 Minuten mit 1:0. Die ersten Minuten des Mittelabschnitts zeigte zwar offensivere Gäste, doch bereits nach vier Minuten hatten die Falken die erste hochkarätige Chance. Zwar scheiterten Steven Bär und Brad Schell zunächst an Silo Martinovic im Tor der Ellentaler, doch Matthias Forster traf aus kurzer Distanz zum 2:0. Nach vor der zweiten Pause erhöhte Richard Gelke per Direktabnahme auf 3:0.

Die folgende Drittelpause dauerte unerwartet länger. Ein Rauchmelder im Kabinenbereich löste Feueralarm aus und machte eine Evakuierung der Halle und den Einsatz der Heilbronner Feuerwehr notwendig. Doch auch diese Zwangspause brachte die Falken nicht vom Rhythmus ab und gleichzeitig die Gäste nicht in die Spur. Im Schlussabschnitt erhöhten Marvin Krüger und erneut Matthias Forster auf den 5:0 Endstand.

Auffällig beim Sieg der Falken war, dass die erste Reihe um Adam Brace, Brad Schell und Patrick Schmid an diesem Abend ohne Scorerpunkt blieb. Die aufkommende Kritik, dass die Falken nur über eine wahre Scoringline verfügen, wurde eindrucksvoll widerlegt. Auch das Penaltykilling war an diesem Abend ein Sieggarant. Sieben Powerplays reichten den Gästen nicht aus, einen Treffer zu erzielen.

Aufgrund einer vorläufigen Suspendierung mussten die Falken ohne Ralf Rinke spielen. Der junge Stürmer wurde wegen eines abweichenden Analyseergebnisses  vorläufig durch die Liga suspendiert. Diese Abweichung wurde bei einer Wettkampfkontrolle am 20. November festgestellt. Allerdings bedeutet diese Suspendierung nicht, dass Ralf Rinke faktisch gedopt hat. Wie die NADA über ihre Homepage mitteilt, ist aufgrund den Erkenntnissen aus deren Ergebnismanagement lediglich „ein Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen nicht auszuschließen“. Da die NADA das Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, liegt die Entscheidung nun beim Deutschen Sportsschiedsgericht. Wie weiter über die Homepage der NADA ersichtlich ist, wird das Verfahren gegen Rinke „entweder als schriftliches Verfahren durchgeführt oder es findet eine mündliche Verhandlung statt.“

Statistik:

1:0 | 12. | Lewis (Krüger, Baazzi) - 2:0 | 26. | Forster (Bär, Gosdeck) - 3:0 | 35. | Gelke (Lewis, Gödtel) - 4:0 | 54. | Krüger (Baazzi, Hartzell) - 5:0 | 59. | Forster (Gosdeck, Gödtel) | Strafen: Heilbronn 16 Minuten | Bietigheim 6 Minuten zzgl. 10 Minuten Prommersberger | Schiedsrichter: Ralf Bidoul und Sascha Westrich | Zuschauer: 2.322

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2