Derbysieg lässt knapp 1000 Landsberger Fans in Kaufbeuren feiern

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den dritten Derbysieg in dieser Saison konnte der EVL 2000

gegen den Nachbarn aus Kaufbeuren einfahren. Dabei erlebten die über 3000

Zuschauer eine äußerst kampfbetonte, aber nicht unbedingt hochklassige

Begegnung.

Zu Beginn konnte Landsberg gleich einmal kräftig Unterzahl

üben, denn in den ersten zehn Minuten spielte man nahezu durchgehend mit einem

Mann weniger. Wie sich herausstellte, war dies nicht unbedingt ein Nachteil,

denn Jeff Legue erzielte den Führungstreffer, während den Kaufbeurern

ihrerseits recht wenig gelang. Danach saßen dann vornehmlich die Joker auf der

Strafbank, doch auch der EVL kam im Powerplay mit Ausnahme eines

Pfostentreffers kaum zu nennenswerten Chancen.

Im zweiten Drittel war das Spiel zunächst von vielen

Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Trotzdem schien Landsberg das Spiel im

Griff zu haben. So brauchte der Tabellenvorletzte dann auch eine 5:3 –

Überzahl, um durch Ryan Walsh auszugleichen. Nach dem Gegentreffer war der EVL

aber deutlich aufgeweckt worden und erspielte sich hochkarätige Chancen im

Minutentakt. Einzig ihrem Goalie Christan Baader hatten es die Joker zu

verdanken, dass das Spiel nicht schon nach 40 Minuten entschieden war. So aber

konnte nur Matthias Wittmann mit seinem ersten Tor im EVL-Dress das

hochverdiente 2:1 erzielen.

Im letzten Drittel überschlugen sich dann die Ereignisse.

Zunächst war es Jeff Legue, der mit seinem zweiten Tor in Unterzahl eine

Zwei-Tore-Führung herausschoss. Kurz darauf schlug Daniel Schury per Alleingang

zu. Fraser Clair sorgte dann für das zweite Tor des Gastgebers, nachdem er

zuvor bereits per Penalty an Dennis Endras gescheitert war. Postwendend hatte

jedoch Adam Mitchell die passende Antwort mit dem 5:2 parat.

Mit diesem Ergebnis hätte das Spiel wohl auch geendet, wäre

nicht Schiedsrichter Aumüller auf die Idee gekommen, das Spiel noch einmal

spannend zu gestalten. Eine krasse Fehlentscheidung gegen Andrew McPherson und

eine folgende Bankstrafe wegen Reklamierens nutzte Kaufbeuren in den

Schlussminuten dazu, auf 4:5 zu verkürzen. Erst ein Empty Net Goal vom

überragenden Jeff Legue sorgte für den absolut verdienten Endstand von 6:4 für

den EVL.

Dieser schnuppert damit weiter an den Play-Off-Plätzen, auch

wenn man wegen des Essener Sieges immer noch auf Platz 11 liegt. Am Freitag

folgt nun ein richtungsweisendes Spiel, wenn man bei den Schwenninger Wild

Wings antritt. (ChG)

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2