Derby ausverkauft - Der Bescherung sollen in Duisburg Punkte folgen

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die letzte Karte ist schon über den Tresen des Ticketbüros gegangen, das Spiel am 28.12.04 gegen Erzrivale Freiburg ist restlos und bis auf den letzten Platz ausverkauft! Daher werden die Abendkassen vor dem Spiel nicht mehr öffnen. In den Drittelpausen und nach dem Spiel können die Fans wie gewohnt Karten für kommende Spiele erwerben.



Allerdings bietet der SERC einen besonderen Service für alle an, die

keine Karten mehr bekommen konnten, denn die Nachfrage ist noch sehr

groß: In der Gaststätte "Zum Eisbär" wird das Spiel live auf die

Fernseher und über Beamer übertragen. Wahrscheinlich wird das Spiel auch

im eigens aufgebauten Fandorf auf eine Großbildleinwand übertragen, um

allen Fans die Möglichkeit zu geben, das Spiel live zu verfolgen. Die

Verantwortlichen arbeiten fieberhaft daran, diesen Service für die Fans

bereitstellen zu können.

Erst die Familie beschenken und dann sich selber: die Schwenninger Wild Wings wollen am zweiten Weihnachtstag in Duisburg weitere Punkte entführen und damit den zweiten Tabellenplatz gegen den direkten Mitkonkurrenten aus Duisburg festigen. „Ich will jedes Spiel gewinnen“, sagte Trainer Mike Bullard. Das wird beim Drittplatzierten allerdings keine leichte Aufgabe, auch wenn der SERC die bisherigen beiden Saisonspiele jeweils mit 3:0 gewann. Zumal die Schwenninger auf Wally Schreiber verzichten müssen, der erst am 27. Dezember aus Kanada zurückkehren wird. „Bisher haben wir gegen die Füchse immer hervorragend gespielt“, blickt Mike Bullard dem Spiel dennoch optimistisch entgegen. Der 43-Jährige möchte auch den sechsten Sieg in Serie. „Wir sind gut drauf und haben Selbsvertrauen. Wenn wir nicht überheblich sind, können wir auch in Duisburg wieder gewinnen.“ Dazu bedarf es allerdings einer hervorragenden Tagesform der Wild Wings. „Es muss wieder alles passen, um in Duisburg zu punkten“, macht „Bulli“ deutlich. Der langjährige NHL-Spieler ist sich sicher, dass seine Spieler während der Feiertage nicht über die Stränge schlagen werden: „Dazu haben wir zu viele Spieler, die in ihrer Einstellung absolut professionell sind.“



Ein Schlüssel zum Erfolg wird sein, wie die Schwenninger den Duisburger Paradesturm in den Griff bekommt. „Die Defensive ist bei Gegnern wie Duisburg enorm wichtig. Wenn denen erst einmal drei oder mehr Tore

gelingt, wird es noch schwerer, als es ohnehin schon ist,“ so Mike

Bullard. Bei den Duisburgern ist nach eigenen Angaben das Krankenzimmer

über die Feiertage gut gefüllt. Wahrscheinlich werden die Füchse am

zweiten Weihnachtsfeiertag ohne Markus Busch (Kapseleinriss an der

linken Schulter), Toni Bader (Abriss des Syndesmosebandes) und Leo

Stefan (Innenband) sowie voraussichtlich auch Vitali Stähle

(Rekonvaleszent) auflaufen müssen. Für SERC-Coach Mike Bullard dennoch

kein Grund die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet auf die leichte Schulter zu

nehmen: „Wir müssen uns nur an das erste Spiel erinnern, als uns

Rostislaw Haas alleine im Spiel gehalten hat. Und da hat ein Stefan

beispielsweise auch nicht gespielt!“ Angst, dass seine Spieler schon das

Derby am kommenden Dienstag im Hinterkopf haben, hat „Bulli“ nicht. Das

Derby beginne auch für die Mannschaft erst am Montag. „Die Jungs sind

garantiert voll bei der Sache. Die genießen gerade das Hoch und wollen

die Siegesserie mit aller Macht weiter ausbauen.“


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...

Verstärkung für die Offensive
Blue Devils Weiden verpflichten Lukas Vantuch

Mittelstürmer Lukas Vantuch verstärkt die Offensive der Blue Devils. Der 36-jährige Tscheche mit deutschem Pass unterschrieb bei den Oberpfälzern einen Einjahresvert...

Als Flügel- und Mittelstürmer einsetzbar
Kassel Huskies nehmen Brandon Cutler unter Vertrag

​Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Utah Grizzlies zu den Schlittenhunden. ...

Zweitligist gelingt Transfercoup
Ravensburg Towerstars holen Erik Jinesjö Karlsson

Die Ravensburg Towerstars haben den schwedischen Stürmer Erik Jinesjö Karlsson verpflichtet, der vom schwedischen Erstligisten MoDo Hockey in Örnsköldsvik kommt....

Wölfe schnappen sich NHL- und DEL-erfahrenen Stürmer
Carson McMillan wechselt vom Vizemeister zu den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe verpflichten für die kommende Saison mit Carson McMillan einen erfahrenen und variabel einsetzbaren Stürmer. Sowohl in Nordamerika als auch in Euro...