Der Play-off-Bart darf nun wachsen

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der eher verkorksten Hauptrunde haben es die Pinguine doch noch geschafft, in die Play-offs einzuziehen. Mit dem 4:1(1:0/2:0/1:1) Erfolg im zweiten Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings setzten sie ein Ausrufungszeichen hinter der Leistung vom Dienstag. 1900 Zuschauer hatten endlich wieder Grund zum Jubeln.

Der Gegner in den Play-offs heißt nun EHC München und mit der Leistung die die Pinguine an diesem Abend boten, könnten die Chancen des Außenseiters gar nicht so schlecht stehen. Schon früh bewiesen die Bremerhavener Kufencracks einen kühlen Kopf und überstanden in den ersten sieben Minuten zwei 3 auf 5- Unterzahlsituationen. Der REV ging dann selber in Überzahl und nutzte diese nach 14 Minuten zum 1:0 durch Falloon, der per Nachschuss einnetzte.

Beide Mannschaften hatten an diesem Abend genug Chancen ihre Special-Teams arbeiten zu lassen, doch das Schwenninger Überzahlspiel funktionierte ohne den verletzten Knipser Radek Krestan nicht. Stattdessen kam der REV in Unterzahl zu einer Chance, doch Smith traf nur die Querstange(26.). Max Prommersberger drückte beim zweiten Treffer der Pinguine die Strafbank, wieder war Falloon der Torschütze(29.).Nur zwei Minuten später erhöhte Sergej Janzen bei gleicher Anzahl auf 3:0 und sorgte für klare Verhältnisse.

Die Schwäne gaben jedoch keinesfalls auf. Ihre Kämpfermoral war bewunderswert, doch im Abschluss haperte es. Sie kämpften trotz der drei Tore Rückstand um jeden Puck und jeden Zentimeter Eis. Doch auch wenn sich mal ein Angreifer der Schwenninger durchsetzten konnte hatte er noch Alfie Michaud vor sich. Zum ganz großen Rückhalt mutierte der Kanadier in der 42. Minute, als er mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer durch Smyth verhinderte. Machtlos war er jedoch, als Dean Beuker in Überzahl den Rückstand verkürzte(53.).

Nun kämpften die Schwäne umso härter, doch die Pinguine blieben sicher in der Abwehr, trotzdessen die Schwenninger sie das eine oder andere Mal im eigenen Drittel einschnürten. Matthias Forster bereitete mit dem Empty Net Goal den 4:1 Endstand, nachdem Kim Collins seinen Torhüter Brown als letzte Option für einen Feldspieler vom Eis nahm. (PhiJo)

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2