Der Play-off-Bart darf nun wachsen

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der eher verkorksten Hauptrunde haben es die Pinguine doch noch geschafft, in die Play-offs einzuziehen. Mit dem 4:1(1:0/2:0/1:1) Erfolg im zweiten Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings setzten sie ein Ausrufungszeichen hinter der Leistung vom Dienstag. 1900 Zuschauer hatten endlich wieder Grund zum Jubeln.

Der Gegner in den Play-offs heißt nun EHC München und mit der Leistung die die Pinguine an diesem Abend boten, könnten die Chancen des Außenseiters gar nicht so schlecht stehen. Schon früh bewiesen die Bremerhavener Kufencracks einen kühlen Kopf und überstanden in den ersten sieben Minuten zwei 3 auf 5- Unterzahlsituationen. Der REV ging dann selber in Überzahl und nutzte diese nach 14 Minuten zum 1:0 durch Falloon, der per Nachschuss einnetzte.

Beide Mannschaften hatten an diesem Abend genug Chancen ihre Special-Teams arbeiten zu lassen, doch das Schwenninger Überzahlspiel funktionierte ohne den verletzten Knipser Radek Krestan nicht. Stattdessen kam der REV in Unterzahl zu einer Chance, doch Smith traf nur die Querstange(26.). Max Prommersberger drückte beim zweiten Treffer der Pinguine die Strafbank, wieder war Falloon der Torschütze(29.).Nur zwei Minuten später erhöhte Sergej Janzen bei gleicher Anzahl auf 3:0 und sorgte für klare Verhältnisse.

Die Schwäne gaben jedoch keinesfalls auf. Ihre Kämpfermoral war bewunderswert, doch im Abschluss haperte es. Sie kämpften trotz der drei Tore Rückstand um jeden Puck und jeden Zentimeter Eis. Doch auch wenn sich mal ein Angreifer der Schwenninger durchsetzten konnte hatte er noch Alfie Michaud vor sich. Zum ganz großen Rückhalt mutierte der Kanadier in der 42. Minute, als er mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer durch Smyth verhinderte. Machtlos war er jedoch, als Dean Beuker in Überzahl den Rückstand verkürzte(53.).

Nun kämpften die Schwäne umso härter, doch die Pinguine blieben sicher in der Abwehr, trotzdessen die Schwenninger sie das eine oder andere Mal im eigenen Drittel einschnürten. Matthias Forster bereitete mit dem Empty Net Goal den 4:1 Endstand, nachdem Kim Collins seinen Torhüter Brown als letzte Option für einen Feldspieler vom Eis nahm. (PhiJo)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

Zehn-Tore-Spektakel im Sachsenderby
Hockey Outdoor Triple vor 12400 Zuschauern eröffnet

Zum Auftakt des dreitägigen Hockey Outdoor Triple in der Vogtland Arena in Klingenthal setzten sich die Eispiraten Crimmitschau im DEL2-Duell gegen die Dresdner Eisl...

Kurz vor Ende der Wechselfrist
Bietigheim Steelers holen Morgan Adams-Moisan

​Kurz bevor das Transferfenster gestern geschlossen wurde, haben die Bietigheim Steelers den kanadischen Stürmer Morgan Adams-Moisan verpflichtet. Der 27-jährige Rec...

Zuletzt bei den Cincinnati Cyclones
Brandon Schultz schließt sich den Lausitzer Füchsen an

​Wenige Stunden vor dem Ende der Transferfrist in der DEL2 holten sich die Lausitzer Füchse noch einmal personelle Verstärkung für die Zeit nach der Hauptrunde der a...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 25.02.2024
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Kassel Huskies Kassel
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter