Der Play-off-Bart darf nun wachsen

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der eher verkorksten Hauptrunde haben es die Pinguine doch noch geschafft, in die Play-offs einzuziehen. Mit dem 4:1(1:0/2:0/1:1) Erfolg im zweiten Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings setzten sie ein Ausrufungszeichen hinter der Leistung vom Dienstag. 1900 Zuschauer hatten endlich wieder Grund zum Jubeln.

Der Gegner in den Play-offs heißt nun EHC München und mit der Leistung die die Pinguine an diesem Abend boten, könnten die Chancen des Außenseiters gar nicht so schlecht stehen. Schon früh bewiesen die Bremerhavener Kufencracks einen kühlen Kopf und überstanden in den ersten sieben Minuten zwei 3 auf 5- Unterzahlsituationen. Der REV ging dann selber in Überzahl und nutzte diese nach 14 Minuten zum 1:0 durch Falloon, der per Nachschuss einnetzte.

Beide Mannschaften hatten an diesem Abend genug Chancen ihre Special-Teams arbeiten zu lassen, doch das Schwenninger Überzahlspiel funktionierte ohne den verletzten Knipser Radek Krestan nicht. Stattdessen kam der REV in Unterzahl zu einer Chance, doch Smith traf nur die Querstange(26.). Max Prommersberger drückte beim zweiten Treffer der Pinguine die Strafbank, wieder war Falloon der Torschütze(29.).Nur zwei Minuten später erhöhte Sergej Janzen bei gleicher Anzahl auf 3:0 und sorgte für klare Verhältnisse.

Die Schwäne gaben jedoch keinesfalls auf. Ihre Kämpfermoral war bewunderswert, doch im Abschluss haperte es. Sie kämpften trotz der drei Tore Rückstand um jeden Puck und jeden Zentimeter Eis. Doch auch wenn sich mal ein Angreifer der Schwenninger durchsetzten konnte hatte er noch Alfie Michaud vor sich. Zum ganz großen Rückhalt mutierte der Kanadier in der 42. Minute, als er mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer durch Smyth verhinderte. Machtlos war er jedoch, als Dean Beuker in Überzahl den Rückstand verkürzte(53.).

Nun kämpften die Schwäne umso härter, doch die Pinguine blieben sicher in der Abwehr, trotzdessen die Schwenninger sie das eine oder andere Mal im eigenen Drittel einschnürten. Matthias Forster bereitete mit dem Empty Net Goal den 4:1 Endstand, nachdem Kim Collins seinen Torhüter Brown als letzte Option für einen Feldspieler vom Eis nahm. (PhiJo)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
DEL2 am Freitag: Crimmitschau verbucht deutlichem Sieg in Ravensburg
Kassel Huskies verlieren erstmals in diesem Jahr

​Der EHC Freiburg schafft in der DEL2 das Unmögliche und besiegt die Kassel Huskies. Krefeld und Regensburg siegen deutlich, während Heilbronn nicht in die Spur find...

Brett Welychka kommt aus Nottingham
Dresdner Eislöwen verpflichten weiteren Importspieler

​Die Dresdner Eislöwen haben Brett Welychka unter Vertrag genommen. Der kanadische Angreifer kommt aus der EIHL, in der er mit 21 Toren und neun Vorlagen in 35 Spiel...

Stürmer verlängert für ein weiteres Jahr
Frédérik Cabana macht bei den Heilbronner Falken weiter

​Stürmer Frédérik Cabana bleibt auch über die laufende Saison hinaus Bestandteil des Kaders der Heilbronner Falken. Der 36-jährige gebürtige Kanadier hat einen Vertr...

Importstürmer ergänzt Wölfe-Kader bis Saisonende
Kenneth Hausinger verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 27-jährigen Kenneth Hausinger hat der EHC Freiburg einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen....

0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Kassel Huskies Kassel
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Selber Wölfe Selb
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EV Landshut Landshut
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Mittwoch 08.02.2023
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Freitag 10.02.2023
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter