Der Knipser ist gefunden - Die "7" kehrt in den Isarwinkel zurück

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon vor Wochen ließ ECT-Sportdirektor Beppo Schlickenrieder verlauten, es würde noch ein sogenannter Knipser zur Verstärkung der Mannschaft gesucht. Also neben den Vertragsverlängerungen des bestehenden Kaders noch eine Investition, welche der bisweilen mangelhaften Chancenauswertung der Tölzer Löwen entgegenwirkt. Schon bald fokusierten sich die Spekulationen auf einen Namen: Tim Regan. Warum gerade der 30-jährige US-Boy in das Anforderungsprofil der Isarwinkler passt, liegt auf der Hand. Regan, dessen Frau aus dem Werdenfelser Land stammt, hat nie einen Hehl aus seiner Zuneigung zum bayerischen Oberland gemacht. Zudem wird der Torjäger noch im August die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten, fällt somit nicht mehr unter den Status des Kontingentspielers. In der vergangenen Woche wurden nun Nägel mit Köpfen gemacht. Am Rande der Inlinehockey-WM in der Tölzer Hacker-Pschorr-Arena gab Schlickenrieder den Deal bekannt. Neben den Top-Torjägern Hoad, Warren und Stevens bekommt der ECT somit einen weiteren typischen Torjäger dazu, was sicherlich die Zuversicht für die kommende Saison ansteigen lässt. Neben Anton Prommersberger (Landshut, ersetzt Peter Kathan) ist Regan der einzige Neuzugang der Kurstädter. Mehr war auch nicht von Nöten, denn ausser Kathan (Crimmitschau) und Toni Demmel (Karriereende) bleibt der Kader aus der Vorsaison komplett erhalten.

Tim Regan spielte 1996 erstmals in Deutschland, heuerte beim EHC Klostersee an. Vier Spielzeiten beim SC Riessersee waren nur durch sein einjähriges Engagement in Bad Tölz bis zu deren Insolvenz unterbrochen. Nachdem auch in Garmisch-Partenkirchen das Geld ausging und nur wenige Monate später bei den Heilbronner Falken, wo Regan im Anschluss anheuerte, haftete ihm der zweifelhafte Ruf des Pleitegeiers an. Bei seiner letzten Station, im dänischen Esbjerg war der Stürmer, der stets die Rückennummer "7" oder "77" trägt, einer der wertvollsten Spieler auf dem Weg zum Titelgewinn. Ab sofort erklingt sein typischer Anfeuerungsruf "Auf die Sieben" wieder aus den Kehlen des Tölzer Anhangs. (orab)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....