Der Glücklichere ist eine Runde weiter

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein einziges Tor sahen 1302 Zuschauer an einem Dienstagabend im Pokalspiel der Moskitos Essen gegen den Liga-Favoriten Kassel Huskies. Mit 1:0 (0:0, 0:0, 1:0) gewannen die Hessen äußerst glücklich eine hochklassige Partie, bei der die Essener über die gesamte Begegnung auf Augenhöhe waren, beide Keeper einen Sahnetag erwischt hatten und die Fans restlos begeistert waren. Beide Teams schenkten sich nichts und es entwickelte sich direkt von Beginn an eine sehr rasante, schnelle Partie, die bis knapp vier Minuten vor Schluss 0:0 stand, dann entschied eine unglückliche Strafzeit und ein glückliches Tor über den Einzug in Runde zwei.

Im zweiten Drittel, ein wenig ruppig geführt, erhielt der Essener Verteidiger Sven Valenti fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge. Doch selbst diese Schwächung tat der guten Leistung der Moskitos keinen Abbruch. Was auf das Moskitos-Gehäuse kam, entschärfte ein blendend aufgelegter Jochen Reimer. Doch auch sein Gegenüber Boris Rousson hatte einen guten Tag erwischt und entschärfte beste Essener Möglichkeiten. Im letzten Drittel wurde das Spiel richtig rasant, es ging hin und her und es wurde immer klarer, wer das erste Tor schießen würde, der würde ziemlich sicher als Sieger vom Eis gehen.

Das gelang letztendlich den favorisierten Huskies in Person von Hugo Boisvert, „Calle“ Johansson saß nach einer unnötigen Attacke wegen übertriebener Härte in der Kühlbox, da brachte der Ex-Duisburger ein Zuspiel von Dan Del Monte irgendwie an Reimer vorbei. Jari Pasanen nahm 136 Sekunden vor Spielende eine Auszeit und Reimer vom Eis, doch es reichte nicht mehr zum Ausgleich. Beide Trainer waren in der Pressekonferenz mehr als zufrieden, der Essener Coach war stolz auf sein Team, das dem Ligakonkurrenten so viel abverlangt hatte. Jari Pasanen verordnete seinem Team am morgigen Mittwoch einen freien Tag. Zwar war der Essener Trainer traurig, weil seine Mannschaft die erste Runde erneut nicht überstanden hatte, er gab sich aber sehr zuversichtlich für die Saison und bei einem guten Verlauf hielt er gar einen Platz unter den ersten Vier für möglich.

Tor: 0:1 (55:42) Boisvert (DelMonte/5-4). Strafen: Essen 10 + 5 + Spieldauer (Valenti), Kassel 16. Schiedsrichter: Györgyicze – Kowert, Schelewski. Zuschauer: 1302. (uvo)