Der erste Schritt ist getan

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem grandiosen 5:1 haben die Pinguine die Wölfe aus Freiburg wieder nach Hause geschickt. Von Beginn an zeigten die Hausherren eine gute Leistung und vor allem den Willen zu siegen. Am Dienstagabend versammelten sich 1200 Zuschauer im Eisstadion und sahen den REV in der Best of seven – Serie in Führung gehen.

Die Gäste waren erschreckend schwach und hatten nicht eine zwingende Torchance in den ersten zwanzig Minuten. Die Pinguine dagegen machten früh Nägel mit Köpfen und gingen schon nach vier Minuten in Führung. Einen Schuss von Hucko fälschte André Mücke ab und erwischte Ronny Glaser im Tor der Wölfe eiskalt. Bremerhaven spielte aber wenig konsequent in der Folgezeit und ließ viele gute Ansätze ins Leere laufen. Erst in Überzahl konnte der REV wieder glänzen. Einen Schuss von Leinweber fälschte Chris Stanley zum 2:0 ab(15.).

Jeff Corey sorgte nach über zwanzig Minuten dann für die erste Torchance der Wölfe, wobei er nur den Außenpfosten traf.  Auch Mizzi scheiterte Sekunden später im Abschluss. Die Freiburger verbauten sich das erste Spiel dann durch unnötige Strafzeiten. Stas und Billich saßen auf der Strafbank und der REV hatte knapp 90 Sekunden zwei Mann mehr auf dem Eis. Lange warteten die Pinguine, schossen viel zu wenig. Doch dann gab Leinweber den Pass zum frei stehenden Hucko der den Puck in die Maschen hämmerte(25.). Markus Berwanger nahm nach diesem Treffer eine Auszeit, doch seine Schützlinge spielten weiter wie zuvor. Einzig ein Schuss von Mizzi sorgte für Gefahr für das REV-Gehäuse, doch Lusins konnte glänzend parieren. Das 4:0 war wieder die Folge eines abgefälschten Schusses. Parent wurde der Treffer zugeschrieben, bei dem Glaser trotz allem nicht gut aussah. Das 5:0 durch Schmidt war ohne Zweifel ein Fehler von Glaser, der Schlenzer durch Glasers Hosenträger hätte nie in die Maschen gehen dürfen.

Lustlos liefen die Wölfe über das Eis, gingen nicht einmal mehr halbherzig in die Zweikämpfe, doch die Bremerhavener ließen ebenfalls nach. Die gebeutelten Wölfe kamen im Powerplay zu guten Einschusschancen wie Corey(48.), doch Edgars Lusins war allzeit bereit. Einen Straf-Penalty für die Wölfe vergab Preston Mizzi im Duell gegen den lettischen Schlussmann der Pinguine. Es schien der erste Shut-Out für Lusins diese Saison zu werden, doch Rudolf Gorgenländer sorgte vier Minuten vor Schluss für Ergebniskosmetik. (PhiJo)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Zweitligist gelingt Transfercoup
Ravensburg Towerstars holen Erik Jinesjö Karlsson

Die Ravensburg Towerstars haben den schwedischen Stürmer Erik Jinesjö Karlsson verpflichtet, der vom schwedischen Erstligisten MoDo Hockey in Örnsköldsvik kommt....

Wölfe schnappen sich NHL- und DEL-erfahrenen Stürmer
Carson McMillan wechselt vom Vizemeister zu den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe verpflichten für die kommende Saison mit Carson McMillan einen erfahrenen und variabel einsetzbaren Stürmer. Sowohl in Nordamerika als auch in Euro...

Stürmer kommt aus Iserlohn
Dresdner Eislöwen verpflichten Drew LeBlanc

​Die Dresdner Eislöwen haben Angreifer Drew LeBlanc für die kommenden beiden Spielzeiten unter Vertrag genommen. In der abgelaufenen Saison spielte der 34-jährige in...

21-jähriges Abwehrtalent
Nils Elten wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Die Abwehr der Lausitzer Füchse nimmt immer konkretere Formen an. Von den Iserlohn Roosters kommt Verstärkung für die Abwehr....

Starke Leistung in der Oberliga
Jerry Kuhn komplettiert das Torhüter Duo des EC Bad Nauheim

​Vom letztjährigen Oberliga-Finalisten Hannover Scorpions wechselt der 38-jährige Torhüter Jerry Kuhn zum EC Bad Nauheim....

Nachwuchstalent bekommt U21-Fördervertrag
Blue Devils Weiden verpflichten Finn Serikow

​Die Blue Devils Weiden haben das nächste Nachwuchstalent unter Vertrag genommen. Aus der Talentschmiede des EV Landshut wechselt Verteidiger Finn Serikow zum DEL2-A...

Abwehrmann kommt von den Augsburger Panthern
Verteidiger Mirko Sacher schließt sich Eispiraten Crimmitschau an

​Die Eispiraten Crimmitschau können zur Spielzeit 2024/25 einen weiteren neuen, hochkarätigen Namen in ihren Reihen wissen. Der 32-jährige Verteidiger Mirko Sacher w...

28-jähriger Mittelstürmer mit neun NHL-Einsätzen
Dominic Turgeon schließt sich den Kassel Huskies an

Die Nordhessen besetzen eine Kontingentstelle mit Stürmer Dominic Turgeon, der vom schwedischen Club Södertälje wechselt. ...