Dennis Swinnen wechselt zu den Dresdner EislöwenImmer wieder montags: Eislöwen verkünden weiteren Neuzugang

Die Dresdner Eislöwen haben Dennis Swinnen unter Vertrag genommen. (Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen haben Dennis Swinnen unter Vertrag genommen. (Dresdner Eislöwen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Neuzugang sagte Marco Stichnoth (sportlicher Berater der Dresdner Eislöwen): „Dennis ist ein Spieler, wie wir ihn gesucht haben. Er hatte zwei durchwachsene Jahre in Bietigheim, besitzt aber eine hohe Qualität. In Dresden wird er allen zeigen, was in ihm steckt. Zudem bringt er viel Geschwindigkeit mit, dies ist im modernen Eishockey wichtig. Wir freuen uns, dass Dennis jetzt das Eislöwen-Trikot trägt.“

Dennis Swinnen war drei Spielzeiten lang für die Lausitzer Füchse auf dem Eis aktiv. In der Saison 2016/17 gelang dem Deutsch-Belgier seine punkbeste Spielzeit mit 32 Toren und 25 Vorlagen. Nach einem Jahr in der DEL (Ingolstadt) kehrte Swinnen in die DEL2 zurück und spielte zuletzt zwei Jahre in Bietigheim. In 89 Spielen kam er auf 18 Treffer und 22 Vorlagen.

Zu seinen Wechsel nach Dresden sagte Swinnen: „Die letzten Jahre waren mit Höhen und Tiefen versehen, aber das ist jetzt abgehakt und ich konzentriere mich auf das Hier und Jetzt. Ich möchte mich gut in die Mannschaft integrieren, ein fester Bestandteil des Teams werden, viel Eiszeit bekommen und mit den Eislöwen gemeinsam angreifen – dafür werde ich alles geben. Die Derbys mit den Füchsen gegen Dresden habe ich immer noch in Erinnerung und ich freue mich bereits jetzt auf die anstehenden Spiele – jetzt im Eislöwen-Trikot.“

Der aktuelle Kader der Eislöwen für die Saison 2020/21 umfasst nun zehn Spieler. Nach Silvan Heiß (kam aus Riessersee), Erik Betzold und Louis Trattner (beide Freiburg) ist Swinnen der vierte Sommer-Neuzugang an der Elbe.