Dennis Meyer bleibt ein weiteres Jahr in FreiburgRoutinier bleibt - Zwei weitere Verteidiger könnten noch kommen

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dennis Meyer wird im EHC-Kader weiterhin als Verteidiger geführt, auch wenn alle Fans und Insider wissen: Der Mann kann beides, Defensive und Offensive. Der gebürtige Berliner ist eminent wichtig für die Arbeit von Trainer Leos Sulak, weil er ein klassischer Allrounder ist. Auch in der vergangenen Saison sprang Dennis Meyer immer wieder als Angreifer ein, wenn Verletzungen eine Lücke in den Freiburger Sturm gerissen hatten.

Neben seiner Flexibilität sind vor allem seine spielerische Klasse und - natürlich - seine Erfahrung die Erklärungen dafür, dass sich Dennis Meyer in der zweithöchsten deutschen Spielkasse festgebissen hat. Leos Sulak möchte diese Tugenden auch in der zweiten DEL2-Saison nicht missen. Die Freiburger haben sich mit Meyer auf die Verlängerung seines Vertrages um ein weiteres Jahr geeinigt.

Der Bankkaufmann - seinen Beruf wird er auch weiter parallel zum Spitzen-Eishockey ausüben - ist bereits seit 2008 im Breisgau und gehört beim EHC Freiburg längst zum Inventar. Kurz nach Saisonbeginn feiert Dennis Meyer seinen 39. Geburtstag; damit ist er der routinierteste Akteur im Kader der Wölfe.

Dieser nimmt mehr und mehr Konturen an: Nach Meyers Vertragsverlängerung steht nunmehr das grundsätzliche Arrangement der Abwehr: Vor Dennis Meyer haben sich bereits Alexander Brückmann, Lutz Kästle, Milos Vavrusa und Kapitän Philip Rießle weiter an den EHC Freiburg gebunden. Leos Sulak rechnet zudem damit, dass ihm der Schwenninger Förderlizenzspieler Yannick Mund (22, zuletzt Hannover Scorpions) regelmäßig zur Verfügung steht.

Damit sind in der Defensivabteilung voraussichtlich noch zwei Plätze frei. Einer davon soll besetzt werden von einem möglichst erfahrenen Kontingentspieler. Aussichtsreiche Gespräche mit mehreren Kandidaten laufen. Eine Option für die Position des achten Verteidigers, die Leos Sulak und der EHC-Vorstand prüfen, wäre die Verpflichtung eines jungen, entwicklungsfähigen Cracks, der von auswärts zum EHC Freiburg stößt. Noch gibt es hier aber mehrere Denkmodelle.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...