Den Mittelabschnitt schlecht verdaut

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vier Gegentore mussten die Pinguins im zweiten

Drittel schlucken – verdauen konnte sie es nicht mehr. Über 1700 Zuschauer

sahen, dass es im Schlussabschnitt kein Aufbäumen mehr vom REV gab. Mit 2:4

(1:0/0:4/0:0) und drei Punkten fuhren die Wölfe wieder in die Heimat.

Normalerweise sollte eine Überzahlsituation für

Torgefahr sorgen. Doch zuerst mussten die Fans gleich zwei Mal innerhalb einer

Minute die Luft anhalten. Wölfe-Stürmer Capraro bekam zwei dicke Chancen

serviert. Doch Torhüter Alfie Michaud hielt souverän. Die Pinguine atmeten durch

und kamen auf der anderen Seite des Spielfeldes zum Führungstor. Sergej Janzen

hatten einen Schuss von Dinger unhaltbar für Mathis abgefälscht(4.). Der REV

belagerte nun das Drittel der Freiburger, doch sie schlugen keinen Nutzen aus

ihren Möglichkeiten.

Doch auch die Freiburger blieben erfolglos. Capraro

hatte in der 11. Spielminute die dritte Großchance und wieder fand er in Michaud

seinen Meister.

Freiburg behielt allerdings den kühleren Kopf nach

umstrittenen Entscheidungen von Schiedsrichter Neubert. Die Pinguine wollten

diskutieren, die Wölfe handelten. Sie drehten das Spiel binnen drei Minuten

durch Tore von Stas(27.) und Meyer(30.). Bremerhaven verlor sein Konzept und

ebenso den Anschluss. Freiburg jubelte dagegen wieder zweifach. Mares(36.) und

erneut Stas(38.) bauten die Führung auf 4:1 aus.

Der REV kam aus der Kabine, jedoch schein kein Ruck

durch die Mannschaft gegangen zu sein. Ein Aufbäumen gegen nun passiv agierende

Freiburger war nicht zu erkennen. Das 4:2 durch Falloon nach 57. Minuten war nur

noch Kosmetik für das Ergebnis. (PhiJo)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...