DEL2 Tor des Monats März Hockeyweb zeigt die schönsten Treffer der DEL2

 (sprade.tv) (sprade.tv)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der App werden die Tor des Monats Videos leider noch nicht angezeigt. Bitte auf unsere Homepage gehen, da funktioniert das ganze.

Der erste Finalteilnehmer in der DEL2 steht bereits fest. Die Löwen Frankfurt sind nach einem "Sweep" gegen die Dresdner Eislöwen bereits in das Finale eingezogen. In Spiel 4 lagen die Eislöwen drei Mal in Führung und dreimal konnten die Frankfurter das Spiel ausgleichen. Das Spiel ging dann in die Verlängerung und dort erzielte dann Brett Breitkreuz den entscheidenden Treffer. Löwen-Coach Matti Tiilikainen sagte nach dem Spiel: „Dresden hat stark begonnen, wir sind mit dem Spielverlauf besser geworden. Wir haben ein paar Fehler gemacht, die die Eislöwen genutzt haben. Respekt an Dresden für den Auftritt in der Serie!" Der Hauptrundenmeister verlor insgesamt nur ein Spiel auf dem Weg ins Finale. Der Gegner der Löwen wird noch gesucht. Die Ravensburg Towerstars gewannen am Dienstagabend in Kaufbeuren mit 3:0 und haben jetzt bis zu drei Matchbälle. Das erste Drittel war noch sehr verhalten und beide Teams versuchten keine Fehler zu machen. Daniel Schwarzenberger brachte die Gäste nach einem starken Querpass von Robbie Czarnik in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. Die Entscheidung fiel zur Mittel des letzten Abschnitts: Robin Just (49.) und Vincenz Mayer (51.) trafen zum 3:0-Endstand für Ravensburg.

In der Serie um den Klassenerhalt hat der EHC Freiburg hat sich den Heimvorteil zurückgeholt. Vor 2274 Zuschauern in Deggendorf gewann der EHC mit 5:2 und hat damit in der Serie zum 2:2 ausgeglichen. Austin Cihak, Brad McGowan und Jozef Balej trafen bei einem Gegentor von Kyle Gibbons bis zur 24. Minute zur 3:1-Führung für die Gäste. Knapp vier Minuten vor dem Ende kam durch den 2:3-Anschlusstreffer von Dimitrij Litesov noch einmal Hoffnung in Deggendorf auf, aber Sergej Stas und Enrico Saccomani machten den Sack durch zwei Empty-Net-Goals zu. 

Sechs Kandidaten sind wie immer zum Tor des Monats nominiert. Die Kandidaten: Tor #1 Jordan George von den Lausitzer Füchsen trifft nach einem Solo zum 2:2 in Spiel 1 im Viertelfinale gegen Kaufbeuren. Tor #2 erzielt Mathieu Tousignant. Der Kanadier setzt sich setzt sich stark gegen die Crimmitschauer Verteidigung durch und trifft dann eiskalt. Tor #3 erzielt Jere Laaksonen vom ESV Kaufbeuren. Der Finne bekommt den Puck mit dem Rücken zum Tor, dreht sich und trifft dann mit der Rückhand über die Schulter des Goalies ins Tor. Tor #4 ist ein klasse One Timer von Tomas Schmidt nach einem Bully. Beim Treffer Nummer #5 bekommt Josh Brittain ein klasse Zuspiel seines Mitspielers, lässt den Verteidiger stehen und netzt dann überlegt ein. Tor #6 ist eine klasse Volleyabnahme von Mark Heatley nach einem abgefälschten Flip-Pass. 

Anklicken. Anschauen. Es lohnt sich. Wir wünschen viel Spaß.



Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....