DEL2 Tor des Monats März Hockeyweb zeigt die schönsten Treffer der DEL2

 (sprade.tv) (sprade.tv)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der App werden die Tor des Monats Videos leider noch nicht angezeigt. Bitte auf unsere Homepage gehen, da funktioniert das ganze.

Der erste Finalteilnehmer in der DEL2 steht bereits fest. Die Löwen Frankfurt sind nach einem "Sweep" gegen die Dresdner Eislöwen bereits in das Finale eingezogen. In Spiel 4 lagen die Eislöwen drei Mal in Führung und dreimal konnten die Frankfurter das Spiel ausgleichen. Das Spiel ging dann in die Verlängerung und dort erzielte dann Brett Breitkreuz den entscheidenden Treffer. Löwen-Coach Matti Tiilikainen sagte nach dem Spiel: „Dresden hat stark begonnen, wir sind mit dem Spielverlauf besser geworden. Wir haben ein paar Fehler gemacht, die die Eislöwen genutzt haben. Respekt an Dresden für den Auftritt in der Serie!" Der Hauptrundenmeister verlor insgesamt nur ein Spiel auf dem Weg ins Finale. Der Gegner der Löwen wird noch gesucht. Die Ravensburg Towerstars gewannen am Dienstagabend in Kaufbeuren mit 3:0 und haben jetzt bis zu drei Matchbälle. Das erste Drittel war noch sehr verhalten und beide Teams versuchten keine Fehler zu machen. Daniel Schwarzenberger brachte die Gäste nach einem starken Querpass von Robbie Czarnik in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. Die Entscheidung fiel zur Mittel des letzten Abschnitts: Robin Just (49.) und Vincenz Mayer (51.) trafen zum 3:0-Endstand für Ravensburg.

In der Serie um den Klassenerhalt hat der EHC Freiburg hat sich den Heimvorteil zurückgeholt. Vor 2274 Zuschauern in Deggendorf gewann der EHC mit 5:2 und hat damit in der Serie zum 2:2 ausgeglichen. Austin Cihak, Brad McGowan und Jozef Balej trafen bei einem Gegentor von Kyle Gibbons bis zur 24. Minute zur 3:1-Führung für die Gäste. Knapp vier Minuten vor dem Ende kam durch den 2:3-Anschlusstreffer von Dimitrij Litesov noch einmal Hoffnung in Deggendorf auf, aber Sergej Stas und Enrico Saccomani machten den Sack durch zwei Empty-Net-Goals zu. 

Sechs Kandidaten sind wie immer zum Tor des Monats nominiert. Die Kandidaten: Tor #1 Jordan George von den Lausitzer Füchsen trifft nach einem Solo zum 2:2 in Spiel 1 im Viertelfinale gegen Kaufbeuren. Tor #2 erzielt Mathieu Tousignant. Der Kanadier setzt sich setzt sich stark gegen die Crimmitschauer Verteidigung durch und trifft dann eiskalt. Tor #3 erzielt Jere Laaksonen vom ESV Kaufbeuren. Der Finne bekommt den Puck mit dem Rücken zum Tor, dreht sich und trifft dann mit der Rückhand über die Schulter des Goalies ins Tor. Tor #4 ist ein klasse One Timer von Tomas Schmidt nach einem Bully. Beim Treffer Nummer #5 bekommt Josh Brittain ein klasse Zuspiel seines Mitspielers, lässt den Verteidiger stehen und netzt dann überlegt ein. Tor #6 ist eine klasse Volleyabnahme von Mark Heatley nach einem abgefälschten Flip-Pass. 

Anklicken. Anschauen. Es lohnt sich. Wir wünschen viel Spaß.


Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...

Deutsch-Kanadier geht den Weg mit in die DEL2
Steven Deeg unterschreibt für zwei Jahre bei den Selber Wölfen

​Steven Deeg, der in der vergangenen Saison zum Wolfsrudel gestoßen ist, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Aufsteiger Selber Wölfe. ...