DEL2-Puckgeflüster mit Ravensburgs Robin JustDer deutsch-slowakische Angreifer im Interview

sprade.tvsprade.tv
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der App werden die Puckgeflüster Videos leider noch nicht angezeigt. Bitte auf unsere Homepage gehen, da funktioniert das ganze.

Beim DEL2-Puckgeflüster ist diesmal Ravensburgs Robin Just zu Gast und beantwortet Fragen zu der aktuellen Saison, der Verbindung zu seinem Geburtsland und seinen sportlichen Zielen. Die Ravensburg Towerstars sind aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz mit drei Punkten Rückstand auf die Tabellenführung. Allerdings haben die Towerstars zwei Spiele weniger als die Lausitzer Füchse. Im letzten Spiel gewann die Mannschaft von Jiří Ehrenberger deutlich mit 6:1 gegen den ESV Kaufbeuren. Davor hatte Ravensburg eine deutliche Schwächephase. Nur eins von den letzten 5 Spielen gewannen die Oberschwaben und verloren so vorübergehend die Tabellenführung. 

Robin Just wurde in der Slowakei geboren, wuchs dann aber in Deutschland auf. Später zog seine Familie dann wieder zurück in die Slowakei und so startete er seine Eishockey Karriere in seinem Geburtsland bei HK Ružinov 99 Bratislava. Seine ersten Schritte im Herrenbereich macht er dann für HC Slovan Bratislava. 2007 folgte dann der Wechsel nach Deutschland zu den Schwenninger Wild Wings in der 2. Bundesliga. Nach vier Jahren in Schwenningen folgte dann 2011 der Wechsel zu den Hannover Indians. Für die Indians absolvierte Just 40 Partien, wechselte nach einer Saison aber dann nach Bietigheim. Bei den Steelers spielte er fünf Jahre und gewann zwei DEL2 Meisterschaften in den Jahren 2013 und 2015. Seit zwei Jahren spielt der deutsch-slowakische Angreifer in Ravensburg und geht für die Towerstars auf Torejagd. In der laufenden absolvierte Just 40 Spiele und ihm gelangen dabei 12 Treffer und 19 Assists.