DEL2-Puckgeflüster mit Freiburgs Matthias NemecDer gebürtige Tscheche im Interview

 (sprade.tv) (sprade.tv)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim DEL2-Puckgeflüster ist diesmal Freiburgs Goalie Matthias Nemec zu Gast und beantwortet Fragen zu seiner ersten Saison in Freiburg, zu den Turbulenzen in Riessersee, zu seinem zweiten Standbein neben dem Eishockey und ob er deutsches oder tschechisches Weihnachten feiert. Freiburg ist aktuell auf dem 12. Tabellenplatz, allerdings sind die Mannschaften von 6 bis 12 sehr dich beieinander. Bad Nauheim auf Platz 6 hat nur 5 Punkte mehr als der EHC Freiburg auf Rang 12. Zuletzt verloren die Breisgauer zweimal in Folge. In Dresden musste man sich mit einem 6:3 begnügen und zu Hause war zuletzt gegen Heilbronn (4:6) auch nichts zu holen. In der DEL2 haben die Freiburger als nächstes die Tölzer Löwen zu Gast. 

Matthias Nemec kommt aus Opava in Tschechien und kam dann mit 14 Jahren nach Deutschland. Er spielte bereits bei Ravensburg, den Augsburger Panthern, dem SC Riessersee und seit dieser Saison für den EHC Freiburg. In der Saison stand er bisher in 21 Spielen im Tor und kann eine Fangquote von 90,8% aufweisen. Im Schnitt bekommen der EHC 3.23 Gegentreffer, wenn Matthias Nemec im Tor steht. In der Saison 2013/2014 erhielt er eine Förderlizenz bei den Augsburger Panthern, für die er im Januar 2014 sein Debüt in der DEL feierte. Bei seinen beiden DEL-Einsätzen konnte er eine Fangquote von 92,3% aufweisen. 

 


DEL2 PlayOffs

Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Freitag 26.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg