DEL2-Puckgeflüster mit Bad Nauheims Daniel StiefenhoferBad Nauheims Verteidiger im Interview

sprade.tvsprade.tv
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der App werden die Puckgeflüster Videos leider noch nicht angezeigt. Bitte auf unsere Homepage gehen, da funktioniert das ganze.

Beim DEL2-Puckgeflüster ist diesmal Bad Nauheims Daniel Stiefenhofer und beantwortet Fragen zu der aktuellen Saison, seinem Studium und der Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer Christof Kreutzer. Bad Nauheim steht auf dem vierten Tabellenplatz und konnte zuletzt das Derby gegen Frankfurt im Penaltyschießen gewinnen. Am nächsten Wochenende geht es für die Kreutzer Mannschaft nach Deggendorf und zu Hause gegen Bietigheim. 

Daniel Stiefenhofer ist ein waschechtes Füssener Eigengewächs. Geboren, aufgewachsen und eishockeytechnisch ausgebildet in der zweitgrößten Stadt des Ostallgäus wechselte er dann 2014 mit 22 Jahren nach Regensburg. Nach drei Jahren in Regensburg folgte dann der Sprung in die DEL2 zum EC Bad Nauheim. In seiner ersten Saison absolvierte er verletzungsbedingt nur 38 Spiele, bei denen er 1 Tor und 9 Assists erzielte. In der aktuellen Saison läuft es deutlich besser für den Verteidiger. In 45 Spielen gelangen ihm bereits 15 Tore und 10 Assists. Gerade im Powerplay ist Daniel Stiefenhofer immer brandgefährlich für die gegnerischen Mannschaften in Unterzahl.