DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel dreiHeimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste

Maximilian Faber brachte die Kassel Huskies in Führung. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Maximilian Faber brachte die Kassel Huskies in Führung. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Zeichen vor der Partie bei den Kassel Huskies standen für die Regensburger Eisbären nicht gut. Die Oberpfälzer mussten neben dem verletzten David Booth auch auf den zweifachen Torschützen vom Freitag, Richard Divis, verzichten. Somit agierten die Regensburger lediglich mit drei Kontingentspielern und die Huskies zeigten den Eisbären schnell auf, wer am heutigen Abend den Ton angeben wird. Angriff um Angriff rollte in den ersten zwanzig Minuten auf EVR-Goalie Tom McCollum zu und dieser zeigte sich wieder einmal von seiner besten Seite. Die Offensive der Regensburger kam überhaupt nicht zur Entfaltung und Brandon Maxwell im Kasten der Kasseler musste im ersten Drittel keine große Chance der Eisbären vereiteln. Als dann auch noch kurz vor Drittelende Andrew Schembri auf die Strafbank musste, nutzten die Hausherren diese Gelegenheit. Maximilian Faber war es, der mit seinem Schuss von der blauen Linie das erlösende 1:0 erzielte (19.). 21 zu 4 Torschüsse standen für die Kasseler zu Buche, weshalb diese Führung durchaus in Ordnung ging.

Im zweiten Abschnitt sollten dann auch die Eisbären in Erscheinung treten. Zuerst scheiterte Nikola Gajovsky an Maxwell und kurz darauf traf Yuma Grimm die Scheibe nicht richtig. Dennoch blieben die Hausherren das agilere Team und kontrollierten das Geschehen. Ähnlich wie im ersten Drittel belohnten sich die Huskies kurz vor dem Ende der Spielzeit mit einem weiteren Treffer. Diesmal war es Ex-DEL-Spieler Stephen MacAuley, der Tom McCollum mit einer feinen Einzelaktion überwand (39.). Für die Regensburger sollte es natürlich jetzt schwer werden, einen 0:2-Rückstand im letzten Drittel bei den favorisierten Kasselern zu drehen.

Letztlich gelang ihnen dieses Unterfangen nicht. Zwar verkürzte der gut agierende Nikola Gajovsky in Regensburger Überzahl auf 1:2 (44.), doch nur zwei Minuten später stellte Tristan Keck nach einem Stellungsfehler von EVR-Verteidiger Jakob Weber den alten Abstand wieder her (46.). Am Freitag sind jetzt erneut die Regensburger gefordert. In der ausverkauften Donau Arena kommt es dann zum vierten Duell der beiden Kontrahenten und man darf gespannt sein, ob am Ende erneut das gastgebende Team erfolgreich sein wird.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....

21-jähriger Deutsch-Ukrainer wechselt aus Nordamerika
Crimmitschau verpflichten Stürmer Roman Zap

Die Eispiraten Crimmitschau sind weiter fleißig dabei, den Kader für die DEL2-Spielzeit 2024/25 zusammenzustellen und können nun mit dem jungen Stürmer Roman Zap den...

Zuletzt Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten EV Zug
Todd Woodcroft neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem Kanadier Todd Woodcroft besetzt. Der 51-Jährige besitzt knapp 20 Jahre NHL-Erfahrung als Videoco...