DEL2: Deutliche Siege in Bietigheim und Bad Tölz28 Tore in nur vier Partien

Brett Breitkreuz steuerte zwei Treffer beim Auswärtssieg seiner Steelers in Kaufbeuren bei. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Brett Breitkreuz steuerte zwei Treffer beim Auswärtssieg seiner Steelers in Kaufbeuren bei. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tölzer Löwen – Lausitzer Füchse 7:1 (3:0, 2:1, 2:0)

Nach dem Sieg im Penaltyschießen gegen Crimmitschau waren die Tölzer darauf bedacht, weiter Boden in der Tabelle gutzumachen. Erst nach dem ersten Powerbreak im ersten Drittel fiel dann der erste Treffer in der Partie durch Morrison auf Seiten der Gastgeber. Knapp zwei Minuten vor der Pausensirene war es ein Doppelschlag binnen einer Minute von Tosto und Eberhardt, der den Oberbayern eine komfortable Pausenführung bescherte. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Hausherren die Gäste aus Sachsen. French und erneut Tosto bauten die Führung auf ein zwischenzeitliches 5:0 aus. Nur fünf Sekunden später traf Dumont zur Ergebniskosmetik für die Gäste. Der Schlussabschnitt gehörte wieder den starken Tölzern. Bires und McNeely trafen für die Hausherren und machten das Ergebnis sehr deutlich. Bad Tölz ist somit in Schlagdistanz zur Spitzengruppe in der Tabelle.

1:0 Morrison (12:51), 2:0 Tosto (17:57), 3:0 Eberhardt (18:53), 4:0 French (25:53), 5:0 Tosto (33:48), 5:1 Dumont (33:53),, 6:1 Bires (50:07), 7:1 McNeely (58:41)


Ravensburg Towerstars – Kassel Huskies 2:4 (0:1, 0:3, 2:0)

Es war ein ausgeglichenes erstes Drittel. Erst zwei Minuten vor Ende des Spielabschnitts war es Moritz Müller, der die Hessen im ersten Powerplay in Führung brachte. Im Mittelabschnitt zeigte sich eine Chancenmehrheit auf Seiten der Huskies, die Burns, Trivino und Cameron nutzten. Bemerkenswert hierbei ist die Powerplay-Quote der Gäste: Zweimal kamen sie in Überzahl und konnten beide für einen Treffer nutzen. Im letzten Drittel bemühten sich die Ravensburger, im Spiel zu bleiben, und schafften durch einen Doppelpack von Andreas Driendl den Anschluss. Die Kassel Huskies klettern somit in der Tabelle auf Platz vier, während die Ravensburger die Tabellenführung an die Bietigheim Steelers verlieren.

0:1 Mo. Müller (18:08), 0:2 Burns (25:09), 0:3 Trivino (29:46), 0:4 Cameron (36:19), 1:4 Driendl (45:52), 2:4 Driendl (51:01)


Bietigheim Steelers – Löwen Frankfurt 7:2 (3:1, 2:1, 2:0)

Die Frankfurter reisten mit einem Sieg im Gepäck nach Bietigheim, währenddessen wollten die Hausherren die Niederlage vom letzten Spieltag vergessen machen.  Die Steelers kamen schnell in die Partie und gingen früh in Führung und bauten diese durch Breitkreuz und Schüle im Powerplay weiter aus, ehe Mieszkowski noch vor der Pause den Anschluss herstellen konnte. Die Gastgeber kamen wie die Feuerwehr aus der Kabine und brauchten nur zwölf Sekunden im Mittelabschnitt, um die Führung auszubauen. Buchwieser verkürzte jedoch für die Frankfurter. Nach einem Videobeweis am Ende des Drittels gingen die Bietigheimer mit einer 5:2-Führung in die Pause. Fünf Minuten waren im letzten Abschnitt noch zu spielen, als Breitkreuz wieder traf und somit das Spiel für die Heimmannschaft entschied. Pommersberger erhöhte dann sogar nochmals. Bietigheim erkämpft sich mit diesem Sieg die Tabellenführung.

1:0 Zientek (2:47), 2:0 Breitkreuz (12:03), 3:0 Schüle (15:58), 3:1 D. Mieszkowski (18:15), 4:1 Hauner (20:12), 4:2 Buchwieser (30:16), 5:2 Zientek (38:39), 6:2 Breitkreuz (55:29), 7:2 Pommersberger (57:23)


Dresdner Eislöwen – EC Bad Nauheim 2:3 (0:2, 0:0, 2:0, 0:1) n.V.

In einem ausgeglichenen ersten Drittel bewiesen die Gäste aus Hessen ihren Siegeswillen und gingen durch Tore von Reiter und Cabana in Führung. Es folgten 20 torlose Minuten im zweiten Drittel. Im Schlussabschnitt zeigten die Eislöwen ihre Comeback-Fähigkeiten und kämpften sich durch Tore von Swinnen und Trupp in nur 20 Sekunden zurück in die Partie. In der Overtime war es dann Simon Gnyp auf Seiten der Roten Teufel, der den Sieg klarmachte und den Gästen somit den zweiten Punkt bescherte.

0:2 Reiter (08:46), 0:2 Cabana (15:59), 1:2 Swinnen (42:07), 2:2 Trupp (42:27), 2:3 Gnyp (61:42)


Folgende Partien werden am 15. Dezember 2020 nachgeholt:

Bayreuth Tigers – Wölfe Freiburg

EV Landshut – Heilbronner Falken

ESV Kaufbeuren – Eispiraten Crimmitschau


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter