Deggendorfer SC erzwingt siebtes Play-down-SpielEntscheidung erst am Dienstag in Freiburg

Jubelnde Deggendorfer: Die Entscheidung über den Klassenerhalt in der DEL2 fällt nun am Dienstag in Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)Jubelnde Deggendorfer: Die Entscheidung über den Klassenerhalt in der DEL2 fällt nun am Dienstag in Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Play-downs; 2. Runde:

Deggendorfer SC – EHC Freiburg 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)

Play-down-Stand: 3:3

Der Deggendorfer SC hat ein siebtes und entscheidendes Spiel um den Klassenerhalt in der DEL2 erzwungen. Josh Brittain hatte die Hausherren vor 2253 Zuschauern in der elften Minute in Führung gebracht. Doch 74 Sekunden vor der ersten Pause glich Marc Wittfoth die Partie für Freiburg aus – in Unterzahl. Doch auch Deggendorf kam mit einem Mann weniger auf dem Eis gut zurecht und ging so in der 31. Minute durch Curtis Leinweber erneut in Führung. 31 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts wies René Röthke seinem Team endgültig per Powerplay-Tor den Weg in Richtung Siegerstraße. In doppelter Überzahl legte Kyle Gibbons noch das 4:1 (55.) nach. Am Dienstag um 19.30 Uhr kommt es damit zum endgültigen Showdown um den Verbleib in der DEL2. Gespielt wird dann in Freiburg.


DEL2 PlayOffs

Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
5 : 6
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Freitag 26.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg