Das war ärgerlich - Punkte bleiben in WestsachsenFischtown Pinguins Bremerhaven

Das war ärgerlich - Punkte bleiben in WestsachsenDas war ärgerlich - Punkte bleiben in Westsachsen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir haben eigentlich ordentlich gespielt, aber das reicht nicht immer zum Sieg“, sagte Pinguins-Trainer Mike Stewart. Er räumte aber auch ein: „Wir haben im Laufe des Spiels ein Strafzeiten-Problem bekommen.“ Seine Mannschaft war nur ein einziges Mal im Powerplay, die Eispiraten sechs Mal. Zwei Überzahlsituationen nutzten sie zu Toren.

Das Offensivspiel der Pinguins kam im ersten Drittel gut ins Laufen, sie erspielten sich einige Chancen. Eispiraten-Torhüter Ryan Nie hatte zu Beginn viel zu tun. Wie aus heiterem Himmel erzhielten die Gastgeber im ersten Durchgang das 1:0, der mit der Rückhand über die Schulter von Torhüter Brett Jaeger zum 1:0 (11.) ins Pinguins-Tor traf. Vom Bully weg hatte Andrew McPherson den Ausgleich auf dem Schläger, auch Jaroslav Hafenrichter vergab noch eine Top-Chance. Der nächste Aufreger im Spiel aber war eine Schlägerei. Nach der ersten Strafzeit gegen Brock Hooton gingen sich Marc Kohl und Marvin Tepper sowie Felix Stokowski und Nico Oprée an die Wäsche. Beide Crimmitschauer bekamen das Trikot über den Kopf gezogen, auf die Strafbank mussten natürlich alle vier. Stokowski und Oprée bekamen sogar Spieldauerdisziplinarstrafen, weil sie für die Schlägerei von der Auswechselbank aufs Eis gekommen waren. Hierbei übersah HSR Plitz aber, dass er auf Seiten der Gastgeber einen falschen Spieler vom Eis stellte - Übeltäter war nämlich Alexander Hutchings, der von der Bank kommend sich in das Geschehen eingemischt hatte. In Unterzahl hatten die Pinguins Glück, dass sie nicht noch das 0:2 kassierten. Dominic Walsh scheiterte an Jaeger, Matthias Forster zielte daneben.

Die Pinguins versuchten im Mitteldrittel, den Druck zu erhöhen, doch eine gut stehende Crimmitschauer Abwehr und drei Strafzeiten machten ihnen das Leben schwer. In diesen befreiten sich die Eispiraten immer wieder, und eine davon nutzten sie zum 2:0 (32.). Nach einem schönen Spielzug traf Matt Mac Kay unhaltbar für Jaeger. Drei Minuten vor Drittelende schlug es erstmals im Tor der Gastgeber ein. Mit toller Übersicht legte Brock Hooton für Jan Kopecky auf, der Nie beim 2:1 (37.) keine Chance ließ.

Die nächste Unterzahl nach einer Strafe gegen Ryan Martinelli brachte die Pinguins 1:3 in Rückstand (43.). André Schietzold traf mit einem Schuss von der blauen Linie, der unter der Latte einschlug. Nur gut eine Minute später fiel auch noch das 1:4 durch Alex Hutchings. Jetzt wurde es richtig schwer für die Pinguins, die noch einmal alles nach vorne warfen. Marc Kohl verkürzte auf 2:4 (52.). Kurz darauf waren die Pinguins erstmals in diesem Spiel in Überzahl. Jetzt ein Tor und alles wäre wieder drin. Doch Eispiraten-Torhüter Nie parierte zweimal stark gegen Cook. Letzte Hoffnung für die Pinguins war die Schlussoffensive mit dem sechsten Feldspieler, doch die wurde gebremst, als sich Andrew McPherson im Gerangel vor dem gegnerischen Tor eine Spieldauerdisziplinarstrafe einhandelte. Damit war die zweite Saisonniederlage der Pinguins besiegelt.

Crimmitschau - Pinguins 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)

Pinguins Tor: Jaeger (Langmann); Abwehr: Teljukin, Martinelli - Dronia, Slaton - Schmidt, Kohl - Stokowski; Angriff: Hafenrichter, Hooton, Kopecky - Bombis, McPherson, Cook - Dejdar, Beck, Garten - Rinke, Zuravlev, Klöpper - Schaludek.

Tore: 1:0 (13.) Oprée; 2:0 (32.) MacKay (5/4); 2:1 (37.) Kopecky; 3:1 (43.) Schietzold bei 5/4; 4:1 (44.) Hutchings; 4:2 (52.) Kohl.

Strafminuten: Eispiraten: 6 + 20 Oprée - Pinguins: 19 + 20 Stokowki + 20 McPherson

Schiedsrichter: Maximilian Plitz

Zuschauer: 1546 

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2