Danny Naud und Eispiraten gehen getrennte WegeCheftrainer sucht neue Herausforderung

Daniel Naud hat seinen Vertrag mit den Eispiraten Crimmitschau nicht verlängert. (Foto: dpa/picture alliance/fotostand)Daniel Naud hat seinen Vertrag mit den Eispiraten Crimmitschau nicht verlängert. (Foto: dpa/picture alliance/fotostand)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Cheftrainer Danny Naud wird den Verein nach über einem Jahr wieder verlassen. Der Kanadier lehnte am Wochenende ein Angebot zur Vertragsverlängerung der Eispiraten-Verantwortlichen ab. Der 58-jährige Eishockeylehrer sucht stattdessen eine neue Herausforderung.

Naud hatte das Amt des Eispiraten-Trainers im Februar 2019 von Kim Collins übernommen. Zunächst führte er die strauchelnden Westsachsen in der Saison 2018/19 noch in das Playoff-Viertelfinale gegen die Löwen Frankfurt. In dieser Serie erreichte er mit seinem Team nur den 13. Platz in der Hauptrunde und hätte, wäre der Ligenabbruch aufgrund des Coronavirus nicht gewesen, mit diesem in den Playdowns um den Klassenerhalt kämpfen müssen. In insgesamt 69 Partien konnte Danny Naud mit den Eispiraten 30 Siege einfahren.

„Danny hat einer Verlängerung seines Vertrages zu gleichen Konditionen wie letzte Saison nicht angenommen und möchte sich einer neuen Herausforderung stellen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und befinden uns nun auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer“, sagt Eispiraten-Teammanager Ronny Bauer zum Abgang von Trainer Danny Naud.