Daniel Ketter geht in zehnte Saison beim EC Bad NauheimVerteidiger-Urgestein bleibt ein Roter Teufel

Daniel Ketter bleibt beim EC Bad Nauheim.  (Foto: dpa/picture alliance)Daniel Ketter bleibt beim EC Bad Nauheim. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor kurzem feierte Daniel Ketter noch sein 450. Spiel im Rote-Teufel-Dress – jetzt gibt’s die Aussicht auf 500 Spiele für die Wetterauer. Der Linksschütze, der eindeutig nicht zu den Eishockey-Wandervögeln zählt, ist aus der Kurstadt schon nicht mehr wegzudenken. Bereits während seiner Juniorenzeit streifte der gebürtige Butzbacher das Bad Nauheimer Trikot über. Seither gab es nicht viele Stationen, Bayern sowie das Breisgau, bevor es 2011 wieder zurück in die Heimat ging.

In der letzten Spielzeit zeigte sich der 35-Jährige besonders defensivstark, spielte erneut ein sehr solides Jahr mit einem starken Zweikampfverhalten und setzt trotz seiner unauffälligen Art immer wieder offensive Akzente – in der abgelaufenen Saison konnte der Abwehrroutinier sieben Punkte für sich verbuchen.

Daniel Ketter sagt: „Ich freue mich, dass ich noch eine Saison für meinem Heimatverein spielen werde. Besonders gespannt bin ich auf unseren neuen Trainer und seine Philosophie, aber auch auf den Rest der Truppe. Einfacher als die letzten Jahre wird diese Saison mit Sicherheit nicht.“

„Wir sind froh, dass Daniel sich für ein weiteres Jahr ‚Bad Nauheim Hockey‘ entschieden hat. Es macht Spaß zu sehen, dass uns ein Nauheimer Eigengewächs über einen so langen Zeitraum erhalten bleibt. Daniel ist ein harter Arbeiter, ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Mannschaft und verleiht unserer Abwehr kontinuierlich Stabilität“, kommentiert ECN-Geschäftsführer Andreas Ortwein, die Vertragsverlängerung mit Daniel Ketter.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...

Deutsch-Kanadier geht den Weg mit in die DEL2
Steven Deeg unterschreibt für zwei Jahre bei den Selber Wölfen

​Steven Deeg, der in der vergangenen Saison zum Wolfsrudel gestoßen ist, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Aufsteiger Selber Wölfe. ...

Ex-Eisbär spielt in der kommenden Saison im Fuchsbau
Lausitzer Füchse verpflichten Jens Baxmann

Die Lausitzer Füchse können den nächsten Neuzugang vermelden. Jens Baxmann, der jahrelang bei den Eisbären Berlin spielte, wird in der neuen Saison das Trikot der Bl...

Neuzugang kommt von den Iserlohn Roosters
Julian Lautenschlager wird ein Heilbronner Falke

Die Heilbronner Falken dürfen sich über einen weiteren Neuzugang aus der DEL freuen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Julian Lautenschlager nach Heilbronn ...

Enrico Salvarani kommt aus Freiburg
Torhüter-Duo der Ravensburg Towerstars ist komplett

​Die Ravensburg Towerstars haben die zweite Position der Stammtorhüter mit Enrico Salvarani besetzt. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison beim EHC Freiburg u...

23-Jähriger zuletzt in der ECHL bei den Jacksonville Icemen
Kanadier Pascal Aquin neu bei den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe haben für die kommende DEL2-Saison Pascal Aquin unter Vertrag genommen. Der Kanadier wird erstmals in Europa spielen. ...