Daniel Ketter geht in zehnte Saison beim EC Bad NauheimVerteidiger-Urgestein bleibt ein Roter Teufel

Daniel Ketter bleibt beim EC Bad Nauheim.  (Foto: dpa/picture alliance)Daniel Ketter bleibt beim EC Bad Nauheim. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor kurzem feierte Daniel Ketter noch sein 450. Spiel im Rote-Teufel-Dress – jetzt gibt’s die Aussicht auf 500 Spiele für die Wetterauer. Der Linksschütze, der eindeutig nicht zu den Eishockey-Wandervögeln zählt, ist aus der Kurstadt schon nicht mehr wegzudenken. Bereits während seiner Juniorenzeit streifte der gebürtige Butzbacher das Bad Nauheimer Trikot über. Seither gab es nicht viele Stationen, Bayern sowie das Breisgau, bevor es 2011 wieder zurück in die Heimat ging.

In der letzten Spielzeit zeigte sich der 35-Jährige besonders defensivstark, spielte erneut ein sehr solides Jahr mit einem starken Zweikampfverhalten und setzt trotz seiner unauffälligen Art immer wieder offensive Akzente – in der abgelaufenen Saison konnte der Abwehrroutinier sieben Punkte für sich verbuchen.

Daniel Ketter sagt: „Ich freue mich, dass ich noch eine Saison für meinem Heimatverein spielen werde. Besonders gespannt bin ich auf unseren neuen Trainer und seine Philosophie, aber auch auf den Rest der Truppe. Einfacher als die letzten Jahre wird diese Saison mit Sicherheit nicht.“

„Wir sind froh, dass Daniel sich für ein weiteres Jahr ‚Bad Nauheim Hockey‘ entschieden hat. Es macht Spaß zu sehen, dass uns ein Nauheimer Eigengewächs über einen so langen Zeitraum erhalten bleibt. Daniel ist ein harter Arbeiter, ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Mannschaft und verleiht unserer Abwehr kontinuierlich Stabilität“, kommentiert ECN-Geschäftsführer Andreas Ortwein, die Vertragsverlängerung mit Daniel Ketter.