Crimmitschau: Weihnachtsgeschenk für ETC-Fans - 3:2 gegen Kaufbeuren

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Weihnachtsgeschenk der Eispiraten für die ETC-Fans folgte nach dem 3:0-Sieg in Duisburg am Sonntagabend zu Hause gegen den ESV Kaufbeuren. Im ersten Drittel gingen beide Teams das Spiel verhalten an, keine Mannschaft wollte frühzeitig in Rückstand geraten. In der 18.Minute war der Puck das erste Mal hinter der Linie, doch der Schuss von Hofverberg wurde von Bembridge mit zu hohem Stock abgefälscht, weshalb es keine Anerkennung fand. Noch in der gleichen Minute hatten auch die Gäste Pech. Kaltenhauser trifft zunächst nur die Latte und Martinovic im Tor kann den Puck im Nachfassen von der Linie kratzen.

Das zweite Drittel gestaltete sich deutlich temporeicher, bedingt auch durch die erzielten Tore. Yetmann umkurvt das ETC-Gehäuse und spielt vom Hintertorbereich kurz, Bud Smith verwandelt zum 0:1. Doch die Eispiraten blieben am Drücker. Smith spielt vor dem Gästetor quer, Bembridge verpasst, doch am langen Eck kommt Schneider und schiebt in die leere Torhälfte ein.

Danach war der ETC besser im Spiel. Weitere Chancen durch Bembridge und Heine mit einem Gewaltschuss konnten nicht genutzt werden. Das sollte sich zunächst rächen, denn nach einer überstandenen Strafzeit wird Max Kaltenhauser schön am gegnerischen Drittel bedient und kann im Alleingang und einem Schlagschuss vollenden. Zum Schluss des Drittels gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei beide Teams auch zunehmend aggressiver zu Werke gingen.

Im Schlussabschnitt begann der ETC furios, wobei sich die Gäste auf Grun d einer zu langen Pause selbst zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung einfingen. Garrett Bembridge erzielte im Folgenden Powerplay den verdienten und laut umjubelten Ausgleich. Doch Kaufbeuren blieb im Spiel. Yetmanns Schuss von der Blauen ging nur an den Pfosten, Glück für den ETC. In der 49. lagen auf Gästeseite die Nerven blank. Dietrich nimmt fern ab vom Geschehen Bembridge in den Schwitzkasten. Nach einer Auszeit der Gäste sollte dann doch die Entscheidung fallen. Von Heine bedient startet Ryan Smith seinen Sololauf durchs gegnerische Drittel und lässt am Ende auch Torwart Cinibulk eiskalt aussteigen. Damit lag der ETC erstmals in diesem Spiel in Führung. In der 56. wollte es Kaufbeuren noch einmal wissen, doch das Powerplay brachte nichts zwingendes, oder aber Sinisa Martinovic im Tor der Westsachsen stand richtig. So auch in der 59. als Schweiger scheiterte und in der dramatischen Schlussminute als gleich zwei, Kaltenhauser und Dietrich, nicht am Torwart vorbeikamen.

Unter lautstarkem Jubel wurde die Partie mit dem zweiten Sieg des Wochenendes und dem 7.Sieg in 10 Spielen nach der Länderspielpause beendet.

In der Tabelle konnte damit Bietigheim überholt werden. Der Etc jetzt auf Platz 10 mit nur 4 Punkten Rückstand auf den 8.Platz bei 37 Punkten.

Entscheidung vertagt
Bietigheim Steelers gewinnen Spiel drei in Kassel

Es hätte die Entscheidung fallen können zu Gunsten der Kassel Huskies, dagegen hieß es für die Bietigheim Steelers „Do or Die“ in Spiel drei der DEL2-Finalserie. Am ...

Verteidiger kommt aus Villach
Kevin Schmidt wechselt zum EC Bad Nauheim

​Die Eishockey-Welt ist klein und zuweilen helfen auch verwandtschaftliche Beziehungen, wenn es um die Recherche über einen Spieler geht. Harry Lange jedenfalls hat ...

35-jähriger Flügelstürmer bleibt in Ravensburg
Ravensburg Towerstars verlängern mit Andreas Driendl

Die Towerstars bauen weiter am Kader der neuen Saison und haben den Vertrag mit Andreas Driendl verlängert. Der 35-jährige Flügelstürmer zählt seit Jahren zu den erf...

10.0 Quote für Kassel, 12.0 Quote für Bietigheim
DEL2-Finale: Exklusiver Quotenboost für Spiel 3

Nur noch ein Sieg fehlt bis zum DEL2-Titel und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost s...

Zuletzt Trainer bei SC Csíkszereda in Rumänien
Jason Morgan ist neuer Trainer der Heilbronner Falken

Die Heilbronner Falken dürfen heute Jason Morgan als zukünftigen Head Coach der Unterländer vorstellen. Der gebürtige Kanadier steht somit in der kommenden DEL2-Sais...

Neuzugänge acht und neun bei den Eislöwen
Kolb und Drews wechseln aus Ravensburg nach Dresden

Die Dresdner Eislöwen haben Maximilian Kolb und Yannick Drews verpflichtet. Beide wechseln vom DEL2-Kontrahenten Ravensburg Towerstars an die Elbe und sind die ....

Tyler Gron verlässt die Tigers
Daniel Stiefenhofer wechselt aus Ravensburg zu den Bayreuth Tigers

Mit Daniel Stiefenhofer kommt ein etablierter DEL2-Verteidiger nach Bayreuth. Der linksschießende, kürzlich 29 Jahre alt gewordene Defender wechselt von den Ravensbu...

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2