Crimmitschau: Andress kommt von den Steelers

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doug Andress heisst der Mann, der in

Crimmitschau den Abgang von Sylvain Dufresne nach Italien

kompensieren soll. Der Verteidiger kommt vom Ligarivalen aus

Bietigheim-Bissingen. Laut Eispiraten-Gesellschafter Ronny Bauer

gelang es, mit dem 1,88 Meter großen Kanadier eine

Wunschverpflichtung zu realisieren.

Nachdem in den letzten Wochen aufgrund

der nach wie vor recht dünnen Personaldecke die Besorgnis unter den

Fans wuchs, darf damit zumindest im Hinblick auf den Defensiv-Verbund

der Westsachsen Entwarnung gegeben werden. Andress gilt als stabiler,

leistungskonsistenter Verteidiger, der offensiv wie defensiv Akzente

setzen kann.

Die Planungen der Eispiraten sehen nun

noch die Verpflichtung zweier Kontingent-Flügelstürmer vor. Dabei

gilt im Sahnpark die Devise: Was lange währt, wird gut. Denn die

anhaltenden Probleme im deutschen Oberhaus sowie die Reduzierung der

Ausländerstellen im deutschen Eishockey garantieren in diesem Sommer

einen vollen Spielermarkt. Und von den daher sinkenden Preisen wollen

die Crimmitschauer Macher gerne profitieren.

Frank

Becher