Craig Teeple sagt Good bye

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit einer Partie zwischen dem aktuellen Kader der Bietigheim Steelers und den „Teeple All-Stars“ wird der langjährige Topscorer des SC Bietigheim-Bissingen seinen offiziellen Abschied vom aktiven Eishockey feiern. Am 13. November um 19.00 Uhr tritt in der Eisarena Ellental der kanadische Stürmer mit der Nummer 19 gemeinsam mit einer Auswahl alter Weggefährten gegen das aktuelle Team der Steelers an. Ebenfalls in seiner Auswahlmannschaft werden sein Bruder Paul sowie sein bester Freund Shawn Costello die Schlittschuhe schnüren, denen er seine langjährige Spielstätte nicht vorenthalten möchte.

Beim ersten Abschiedsspiel in der Geschichte des SC Bietigheim-Bissingen können sich die Fans der Steelers nicht nur auf das Wiedersehen mit Craig Teeple freuen. An der Seite des ehemaligen Steelers Kapitän werden mit Danny Held, Uli Liebsch, David Belitski, Calvin Elfring, Tim Leahy, Marc Mundil, Florian Jung, Stephan Bauer, Andi Naumann und Alexander Schuster viele beliebte Steelers Cracks nochmals das Eisoval im Bietigheimer Ellental betreten.

Craig Teeple selbst kam 1998 zu den Bietigheim Steelers und wurde gleich mit 131 Punkten Scorerkönig in der Liga. Dies wiederholte er in den Jahren 2003 und 2004 noch einmal. Sechs Spielzeiten trug er das Trikot der Grün-Weiß-Blauen und kam dabei auf 315 Spiele, in denen der Mittelstürmer 203 Treffer erzielte und für 328 Tore die Vorarbeit leistete.

Nach den ersten drei erfolgreichen Jahren im Ellental wurde die DEL auf den in Missisauga / Ontario geborenen Center aufmerksam und er nahm das Angebot des Traditionsklubs aus Düsseldorf an. Für die DEG erzielte er in 60 Partien 27 Scorerpunkte. Doch die Drähte nach Bietigheim rissen nie ab und nach dem Abstecher in die höchste deutsche Liga kehrte der Kanadier an seine alte Wirkungsstätte zurück und führte die Steelers in der Folgezeit zweimal in Serie ins Halbfinale der 2. Bundesliga, wo man an den späteren Aufsteigern Freiburg und Wolfsburg allerdings knapp scheiterte.

Für das Match, das während der Nations-Cup Pause der Nationalmannschaft stattfinden wird,

wurde von den Verantwortlichen ein buntes Rahmenprogramm mit einigen Überraschungen organisiert. So beginnt das Eishockeyfest bereits um 15:30 Uhr mit dem Vorspiel der Steelers Amateure gegen Eppelheim. Neben diversen Aktionen während dem Spiel folgt dann der Höhepunkt nach dem Abpfiff, wenn der ehemalige Top-Center der Steelers sich persönlich auf dem Eis von seinen Fans verabschiedet und sein Trikot mit der Nummer 19 unter das Dach der Eisarena im Ellental hängen wird.

“Das wir mit Sicherheit ein bewegender Moment für uns alle“ so Danny Held, der zusammen mit Craig Teeple das All-Star-Team zusammengestellt hat und nach dem Spiel alle Fans und Spieler zur “After-Game-Party“ bittet. “Für dieses Event machen wir den ehemaligen Steelers Schuppen hinter Danny’s Bar & Grill noch einmal auf und hoffen darauf, dass viele Fans mit Teeps und den Mannschaften feiern werden“ so der DNL-Coach.

Ein weiteres Highlight werden die „Teeple All-Stars“ Trikots sein, die speziell für dieses Spiel angefertigt wurden und nach der Partie über das Internetauktionshaus eBay versteigert werden. Darunter natürlich auch das begehrte Trikot von Craig Teeple, welches die Nummer 19 im zweiten Drittel seines Abschiedsspiels tragen wird.

Für das Abschiedsspiel von Craig Teeple gelten die vergünstigten Eintrittspreise der Vorbereitungsspiele. (Sitzplatz: 15,- Euro ; Stehplatz normal: 8,- Euro ; Stehplatz erm.: 6.- Euro ; Stehplatz Kind: 2,- Euro). Der Vorverkauf für dieses Event beginnt bereits am 1. November im Fanshop der Steelers. Besitzer einer Superkarte haben für das Teeple Abschiedsspiel natürlich freien Eintritt.

Folgend der bisherige Kader der „Teeple All-Stars“:

David Belitski (1), Alexander Schuster (3), Markus Wieland (4), Florian Jung (13), Marc Mundil (15), Uli Liebsch (16), Craig Teeple (19), Mike Bader (22), Daniel Held (23), Calvin Elfring (24), Andrej Jaufmann (25), Tim Leahy (26), Markus Eberl (34), Andi Naumann (41), Stephan Sinner (44), Paul Teeple (48), Stephan Bauer (73), Ken Filbey (77), Shawn Costello (91), Robert Gratza (94)

(steelers.de)

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Neuer Geschäftsführer
Ralph Bader übernimmt für Jürgen Rumrich bei den Tölzer Löwen

​An der Spitze der Tölzer Eissport GmbH gibt es mit sofortiger Wirkung einen Wechsel. Ralph Bader übernimmt das Ruder von Jürgen Rumrich. Der 57-jährige ist ein echt...

Neuausrichtung auf der Trainerbank
Bayreuth Tigers stellen Trainer Petri Kujala frei

​Die Bayreuth Tigers und ihr bisheriger Trainer Petri Kujala gehen getrennte Wege. „Aufgrund der Ergebnissituation der letzten Wochen mussten wir reagieren. Das habe...

DEL2 kompakt: 36. Spieltag – Kassel beendet Ravensburger Siegesserie
Dresdner Eislöwen festigen Tabellenführung

Die Lausitzer Füchse verloren das sächsische Duell in der DEL2 gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 1:3, während die Löwen Frankfurt erstmals im Jahr 2022 ohne Punk...

Rote Teufel gewinnen das Kurstadtduell
EC Bad Nauheim gewinnt bei den Tölzer Löwen

In einer über weite Strecken chancenarmen Partie trennten sich die Tölzer Löwen und der EC Bad Nauheim in der DEL2 mit 1:2. Dabei gingen die Roten Teufel nach einem ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Selber Wölfe Selb
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EV Landshut Landshut
Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2