Corey Mapes kehrt nach Heilbronn zurückFalken holen Verteidiger aus Kassel

Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Saison 2009/10 absolvierte der 1,86 Meter große Verteidiger seine ersten fünf Spiele für die Heilbronner Falken. In den darauffolgenden drei Spielzeiten stand Mapes bei den Adler Mannheim unter Vertrag und wurde mit einer Förderlizenz für die Falken ausgestattet. 2013 wechselte er dann nach Düsseldorf in die DEL und absolvierte insgesamt 130 Pflichtspiele für die DEG. In der abgelaufenen Saison 2016/17 stand Mapes im Kader der Kassel Huskies und konnte aufgrund einer Verletzung lediglich 39 Hauptrundenspiele für den amtierenden Meister der DEL2 bestreiten.

Corey Mapes: „Ich freue mich natürlich sehr, dass ich nach vier Jahren wieder in meine Heimatstadt zurückkehren werde. Ich möchte gemeinsam mit den Falken erfolgreiches Eishockey zeigen und bin davon überzeugt, dass wir das notwendige Potenzial hierfür haben. Selbstverständlich habe ich auch persönliche Ziele, allerdings steht für mich der sportliche Erfolg der Mannschaft an erster Stelle.

Falken Geschäftsführer Atilla Eren: „Corey ist ein gut ausgebildeter, junger Verteidiger der bereits Erfahrung in der DEL und DEL2 sammeln konnte. Als Heilbronner identifiziert er sich mit der Region und den Falken. Neben seinen sportlichen Fähigkeiten war dies ein bedeutender Faktor für die Verpflichtung.“