Clevere Tiger schlagen Wölfe mit 4:1

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne ihren angeschlagenen Stammkeeper Christian Bronsard (Hexenschuss)

haben die Wölfe Freiburg am Dienstag vor 1400 Besuchern ihre Heimspiel gegen den

Tabellenzweiten Straubing Tigers mit 1:4 verloren. Die Partie war ein

Spiegelbild zahlreicher anderer Heimspiele zuvor in der FSH: Die Wölfewaren

bemüht, kamen auch vor dem Kasten des gegnerischen Keepers oft genug zum Schuss,

versagten jedoch im Abschluss. Zwei weitere Faktoren machten heute besonders den

Unterschied aus: Die Torwartposition und das Powerplay. Mit einem halben Dutzend

großartiger Saves zeigte Straubings Keeper Mike Bales, warum er gegenwärtig als

bester Torwart der Liga anzusehen ist. Und im Powerplay gelang es den Wölfen

viel zu selten, die Straubinger in der Box einzuschnüren und den Abschluss zu

suchen. Noch dazu kam Pech hinzu: In der Schlussphase prallte ein Schlagschuss

von Khaidarow vom Innenpfosten ins Feld zurück und tanzte auf der Linie. So war

es wenige Sekunden vor der Schlusssirene Trevor Gallant, der mit einem Empty Net

Tor den  Endstand erzielte.


Bei den Wölfen wieder mit dabei war Verteidiger Descoteaux (vor der

Länderspielpause wegen privaten Gründen in seiner Heimat Kanada) sowie der

zuletzt angeschlagene Verteidiger Wolf, der aber nur wenig Eiszeit erhielt. Bei

den Straubing Tigers fehlte Ex-Wolf Palmer wegen eines Daumenbruchs. (ehcf.de)

 

Tore:
0:1 (13:29) 5-4 Dietrich(Trew, Elfring)
0:2 (29:06) Elfring

(Fallscheer)
0:3 (30:05) Schönmoser (Wilhelm, Seyller)
1:3 (36:18) T.Smith

(Fox, Prommersberger)
1:4 (59:34) 4-6 Gallant

DEL2 nimmt den dreifachen Oberligameister nicht auf
Tilburg Trappers bekommen weiterhin keine Aufstiegsmöglichkeit

​Der dreimalige Oberligameister Tilburg Trappers, Titelträger von 2016 bis 2018, würde gerne aufsteigen. Wie Trainer Bohuslav Subr betont, ist der Club vom reinen sp...

Zuletzt in Halle
Tryout für Adam Poldruhák bei den Bayreuth Tigers

​Neu bei den Bayreuth Tigers: Adam Poldruhák, 22-jähriger Verteidiger aus der Slowakei, nimmt ab sofort am Trainings- und Spielbetrieb der Bayreuth Tigers teil. ...

Förderlizenzspieler kommt von den Fischtown Pinguins
Christoph Körner spielt für die Eispiraten Crimmitschau

​Christoph Körner wird im Zuge der Kooperation zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Fischtown Pinguins ab sofort im Sahnpark auflaufen. Der 21-jährige Flügel...

Beruf und Familie gehen vor
Alexander Janzen verlässt den Deggendorfer SC

​Nach zuletzt zwei sportlichen Erfolgserlebnissen in der DEL2 muss der Deggendorfer SC einen Abgang bekanntgeben. Mit Alexander Janzen verlässt ein langjähriger Leis...

Versteigerung nach den Oktoberspielen
Deggendorfer SC spielt im Oktober in Pink

​Zusammen mit dem Mammazentrum des Klinikums Deggendorf unterstützt der Deggendorfer SC die Pinktober-Kampagne, in der auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht we...

ESV Kaufbeuren holt drei Punkte in der Wetterau
Weiterer Dämpfer für den EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim verlor sein Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren vor nur 1488 Zuschauern mit 3:5. In der einzigen DEL2-Partie am Dienstagabend hatte das Team von T...

Deggendorf holt erste Punkte, Bayreuth Tabellenletzter
Lausitzer Füchse und Ravensburg Towerstars sind Teams der Stunde

​Am sechsten Spieltag der DEL2 konnten die Lausitzer Füchse ihre Spitzenposition behaupten. Die Lausitzer siegten gegen die Dresdner Eislöwen mit 1:0. Dicht dahinter...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!