Chris Billich bleibt beim EHC FreiburgTopscorer bleibt im Breisgau

Chris Billich (links) spielt weiterhin für den EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)Chris Billich (links) spielt weiterhin für den EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Freiburger, 29, unterschrieb einen Kontrakt für eine weitere Saison im Dress seines Heimatvereins in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Liga DEL2. Damit ist es dem EHC Freiburg gelungen, einen Schlüsselspieler an der Ensisheimer Straße zu halten.

Mit 54 Punkten in 52 Spielen (18 Tore, 36 Vorlagen) war der pfeilschnelle Außenstürmer in der Hauptrunde 2016/17 der Topscorer im Team der Wölfe. Zusammen mit Niko Linsenmaier und Tobi Kunz bildete er ein „Ur-Freiburger“ Angriffstrio, das in Sachen Produktivität und Spielwitz, aber auch in der Plus-Minus-Statistik zu den stärksten Sturmformationen der DEL2 zählte und überregional Aufsehen erregte. „Wir sind sehr froh darüber und stolz darauf, dass sich Chris Billich erneut für den EHC Freiburg entschieden hat, obwohl er sicherlich attraktive Alternativen hatte“, gibt Clubvorstand Werner Karlin zu Protokoll.

Chris Billich hat, wie auch sein jüngerer Bruder Steven, im Freiburger Westen den Eishockeysport erlernt. Vor einem Dutzend Jahren, in der Saison 2005/06, gab er bei den Wölfen sein Profidebüt und blieb ihnen bis 2011 treu. Nach zwei Jahren in Heilbronn und einem in Kassel kehrte das Eigengewächs 2014 in seine Geburtsstadt zurück und schaffte mit den Blau-Weiß-Roten den Aufstieg von der Oberliga in die DEL2. Die Premierensaison in der zweiten Liga verpasste er wegen eines Kreuzbandrisses komplett. Dann aber gelang ihm ein überragendes Comeback; die zurückliegende Spielzeit zählt zu den spektakulärsten und besten seiner Karriere. Auf und neben dem Eis präsentierte sich der 29-Jährige als Führungspersönlichkeit.

„Ich habe mich trotz anderer Interessenten für Freiburg entschieden“, erklärt Chris Billich, „denn unter anderem denke ich, dass wir in Freiburg in den vergangenen Jahren etwas aufbauen konnten und ich sehe es als Herausforderung, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und den Erfolg fortzuführen.“ Mit Blick auf Vergangenheit und Zukunft äußert sich der erfahrene Angreifer so: „Die vergangenen zwei Vertragsjahre in Freiburg hatten für mich Tiefen und Höhen; zuerst die schwere Verletzung 2015/16 und dann die persönlich sehr starke Saison 2016/17. Es war eine sehr harte Arbeit, um das zu erreichen. Umso motivierter bin ich für die Saison 2017/18.“

Zurück beim Heimatclub
EV Landshut verstärkt sich mit Pascal Steck

​Der EV Landshut hat aufgrund des aktuellen Personalengpasses seinen Kader nochmals aufgestockt und ein weiteres Eigengewächs lizenziert. Der erst 17-jährige Pascal ...

Neuer Termin
EV Landshut gegen die Kassel Huskies als Doppelspieltag

Das ursprünglich für den 8. Januar terminierte Heimspiel des EV Landshut gegen die Kassel Huskies ist neu angesetzt worden. Die Partie, die coronabedingt abgesagt wu...

DEL2 am Dienstag
EHC Freiburg festigt seinen Platz in der DEL2-Spitzengruppe

​In einer hartumkämpften Partie im Breisgau siegten die Wölfe nach Overtime gegen die Tölzer Löwen. Das Parallelspiel absolvierten die Lausitzer Füchse zu Gast bei d...

Aufstiegstrainer kehrt zurück
Axel Kammerer wird neuer Sportlicher Leiter beim EV Landshut

​Aufstiegstrainer Axel Kammerer kehrt zum EV Landshut zurück – allerdings in komplett neuer Funktion. Der 56-Jährige wird ab dem 15. Februar 2021 als neuer Sportlich...

Vier Tore im Schlussabschnitt brachten die Entscheidung
Die Kassel Huskies schlagen die Bayreuth Tigers

Nach dem abgesagten Freitagsspiel in Landshut stand für die Huskies am Sonntagabend das nächste Heimspiel auf dem Programm: Zu Gast war der Tabellenzwölfte, die Bayr...

DEL 2 am Sonntag
Kassel Huskies halten Siegesserie am Laufen – Ravensburg beendet Pleitenserie

Sechs Tore schenkten die Schlittenhunde den Bayreuth Tigers ein und halten somit die Tabellenführung, auch wenn die Freiburger gewannen. Die Bietigheim Steelers gewa...

DEL 2 am Freitag
Tölzer Löwen gewinnen Spitzenspiel - Heilbronner Falken mit zweitem Sieg in Serie

Die Ravensburg Towerstars straucheln weiterhin in der DEL2! Bad Tölz siegt im Spitzenspiel des 21.Spieltags. Während sich Dresden knapp in regulärer Spielzeit durchs...

PCR-Tests negativ
Kassel Huskies zurück im Spielbetrieb

​Die Kassel Huskies können bereits am Sonntag in den Spielbetrieb der DEL2 zurückkehren. ...

Stürmer kommt aus Ungarn
Tölzer Löwen: Mario Lamoureux ersetzt verletzten Tyler McNeely

​Ein bekanntes Gesicht kommt in die DEL2 zurück: Mario Lamoureux, letzte Saison bei den Dresdner Eislöwen aktiv, wird die Buam vorerst bis zum 1. März verstärken. Da...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 15.01.2021
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Sonntag 17.01.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Kassel Huskies Kassel
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EV Landshut Landshut
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2