"Chancen bis zum Schluss gesucht gegen effektive Huskies"Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 3:2

Lesedauer: ca. 3 Minuten

"Kassel hat sehr effektiv gespielt und die Möglichkeiten genutzt, die wir haben liegen lassen. Wir haben das ganze Spiel lang unsere Chancen gesucht und am Ende trotz der Niederlage ein gutes Spiel gezeigt", sagte EC-Coach Petri Kujala nach dem Schlusspfiff.

Nur die Anfangsminuten gehörten den Gastgebern, die zunächst einiges an Druck in Richtung von Mikkö Rämö ausübten. Die Roten Teufel brauchten bis zur 4. Spielminute, um ihrerseits durch Tim May zu einem ersten Torschuss zu kommen, den Markus Keller jedoch souverän hielt. Als Joel Keussen in der 6. Minute auf der Strafbank saß, war es Kassels Torjäger MacQueen, der einen Pass vom Ex-Teufel Carnevale unhaltbar für Rämö zum 1:0 einnetzen konnte. Aber auch die Mittelhessen erhielten im Anschluss ihre Überzahlmöglichkeit nach einer Strafe gegen Müller, der ganz große Druck auf Keller fehlte jedoch, auch wenn das Powerplay sehr engagiert vorgetragen wurde. Gerade wieder vollzählig da prüfte Kassels Kevin Maginot zunächst nur den Pfosten, bei angezeigter Strafe gegen die Roten Teufel traf der frühere Bad Nauheimer Juniorenspieler schließlich zum 2:0 genau in die Phase hinein, als die Nordhessen erneut stark nach vorne spielten. DIe Hausherren erlaubten sich in der Folgezeit allerdings zuviele Strafen und als mit Valenti und Müller gleich zwei Huskies in der Kühlbox saßen, brachte Vitalij Aab mit seinem ersten Saisontor die Kurstädter mit dem Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Dieser Treffer war eine Initialzündung für die Wetterauer, die durch Pauli gar noch die Möglichkeit auf den Ausgleich hatten, als der letztjährige Garmischer das Hartgummi allerdings nicht richtig vor Keller kontrollieren konnte.

Die Gäste kamen weiterhin hellwach zurück aus der Kabine: Pauli, Keussen und Aab prüften Markus Keller, der sich nicht über mangelnde Arbeit zu beklagen brauchte. Bad Nauheim machte viel Druck, während es die Huskies mit langen Pässen aus der Verteidigung heraus versuchten, dem Angriffsspiel der Gäste zu entgehen. Sogar in Unterzahl - als Patrick Strauch die einzige Strafe im Mitteldrittel absaß - waren die Roten Teufel durch Dineen und Cameron gefährlich, es fehlte aber letztendlich das Zählbare. Dies machten die Gastgeber in der 32.Minute besser, als Stephan eine kurze Drangphase der Huskies, als der EC das Hartgummi einfach nicht aus der eigenen Zone bekam, mit einem strammen Schuss zum 3:1 verwerten konnte. Die Gäste steckten dennoch nicht zurück und machten weiter Dampf im Vorwärtsgang. Aber auch Nick Dineen sowie Dustin Cameron konnten die Scheibe nicht an Keller vorbei bringen, so dass es mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabinen ging.

Auch im letzten Abschnitt bestimmten die Gäste das Geschehen, doch Kassel stand hinten sicher und verteidigte geschickt. Der erneute Anschlusstreffer durch Dineen fiel in der 58. Minute schließlich zu spät, auch wenn die Roten Teufel mit der Unterstützung von knapp 200 mitgereisten Fans anschließend noch einmal alles nach vorne warfen und zudem Mikko Rämö vom Eis nahmen. Das Hartgummi wollte aber einfach nicht mehr reingehen, so dass die Mannen von EC-Coach Petri Kujala trotz eines guten Spiels und einem Schussverhältnis von 40:29 zu ihren Gunsten am Ende ohne Punkte nach Hause fahren. "Meine junge Mannschaft war nervös, aber unsere Fans haben uns die notwendige Unterstützung gegeben. Ich bin sehr froh über den ersten Dreier der Saison, wir haben nun in vier der sechs Spielen gepunktet. Das Team durchläuft einen positiven Lernprozess", sagte Kassels Coach Rico Rossi nach der Partie.


Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 3:2 (2:1, 1:0, 0:1)
Tore:
1:0 (05:14) MacQueen (Carnevale, Klinge) PP1
2:0 (11:41) Maginot (Carnevale, Stephan) AS
2:1 (14:02) Aab (Cameron, Frosch) PP2
3:1 (31:53) Stephan (Pimm, Carciola)
3:2 (57:54) Dineen (Aab)
Strafen: ECK 8 / ECN 4
Zuschauer: 3.149

Pressemitteilung EC Bad Nauheim:

Nico Zimmermann wird lizenziert
Drew Melanson bleibt bei den Bayreuth Tigers

Der am 22. Oktober dieses Jahres nachverpflichtete US-Amerikaner Drew Melanson, der zunächst einen vierwöchigen Try-Out-Vertrag unterschrieben hatte, wird weiter für...

Der Kapitän verletzt sich am Oberkörper
Löwen Frankfurt sechs Wochen ohne Adam Mitchell

Die Löwen Frankfurt müssen sechs Wochen auf Adam Mitchell verzichten. Der Kapitän verletzte sich im Spiel gegen Ravensburg am vergangenen Freitag am Oberkörper....

31-jähriger kommt von den Allen Americans
Ravensburg Towerstars holen erfahrenen Stürmer Shawn O'Donnell

Auf der Suche nach einem ausländischen Stürmer sind die Ravensburg Towerstars fündig geworden. Sie verpflichteten mit Shawn O´Donnell einen erfahrenen Angreifer, der...

Der Stürmer kommt von den Lausitzer Füchsen
Jake Ustorf wird Teil des EHC Freiburg

Mit dem 22-jährigen Jake Ustorf haben die Wölfe einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Der Sohn des fünfmaligen Deutschen Meisters, Stefan Ustorf, kommt vom ...

Darren Mieszkowski und Stephen MacAulay im Interview nach dem Spiel
Löwen Frankfurt siegen im Duell auf Augenhöhe

​4:3 nach Verlängerung für die Löwen Frankfurt hieß das Endergebnis, das in der Punkteaufteilung genauso gerecht erscheint: Zwei Punkte blieben am Main, einer ging m...

Stürmer verlässt die Eispiraten Crimmitschau
Patrick Klöpper kehrt zu den Kassel Huskies zurück

Angreifer Patrick Klöpper verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Der Club und der 25-Jährige haben sich darauf verständigt, den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen...

Meistertrainer Rich Chernomaz kehrt zurück
Ravensburg Towerstars trennen sich von Tomek Valtonen

​Kurz vor dem Wiedereinstieg in das Trainingsprogramm nach dem freien Länderspielwochenende haben sich die Ravensburg Towerstars und Cheftrainer Tomek Valtonen in be...

Verteidiger kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ty Wishart

Die Eispiraten Crimmitschau haben kurz nach dem Ende der Länderspielpause noch einmal auf dem Transfermarkt reagiert und einen alten Bekannten unter Vertrag genommen...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 22.11.2019
Kassel Huskies Kassel
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 24.11.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2