Carl Hudson bleibt ein EispiratVerteidiger bleibt ein weiteres Jahr in Crimmitschau

Carl Hudson von den Eispiraten Crimmitschau. (Foto: dpa/picture alliance)Carl Hudson von den Eispiraten Crimmitschau. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits seit 2018 streift sich Carl Hudson das Trikot der Eispiraten über und unterstrich dabei oftmals, dass er nicht nur eine Stütze in der Defensive ist, sondern auch offensiv immer wieder Akzente setzen kann. In 81 DEL2-Partien für die Westsachsen konnte der 34-jährige Kanadier mit irischen Wurzeln ganze 21 Tore erzielen und weitere 42 Assists für sich verbuchen. Nach einer schwierigen Vorsaison, in welcher er aufgrund eines Fußbruchs nur 30 Spiele bestritt, will der Verteidiger unter der Leitung des neuen Trainers Mario Richer nun wieder voll angreifen.

„Ich und meine Familie sind sehr glücklich, ein drittes Jahr in Crimmitschau zu sein. Wir fühlen uns sehr heimisch und die Fans sind fantastisch. Ich kann es kaum erwarten, das die Saison beginnt und wir unsere Fans endlich wieder zum Jubeln bringen können“, sagt Hudson. Auch Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten Crimmitschau, schaut hinsichtlich der Personalie Carl Hudson positiv in die Zukunft: „Carl hatte im vergangenen Jahr leider viel Verletzungspech. Wir hoffen, dass er in der kommenden Saison zu alter Stärke zurückfindet und eine wichtige Rolle in unserem Team einnehmen kann“.

Der derzeitige Eispiraten-Kader für die Saison 2020/21 

Tor: Mark Arnsperger 

Abwehr: André Schietzold, Carl Hudson (AL) 

Angriff: Dominic Walsh, Patrick Pohl, Vincent Schlenker