Cannibals verdienen sich drei Punkte

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Es ist ein chaotischer Tag heute“ sagte Pinguin-Trainer

Gunnar Leidborg nach der 2:5 Heimniederlage gegen die Landshut Cannibals.

Soeben hatte er drei Punkte verloren und obendrauf verließ auch noch

Verteidiger Michail Kozhevnikov das Team aus der Seestadt. Kozhevnikov war zwar

punktbester Verteidiger, jedoch konnte er diese Saison nicht überzeugen.

Dennoch angelten sich die Krefelder Pinguine den stämmigen Defender.

Bremerhaven hätte am vergangenen Abend gewinnen müssen.

Unzählige Chancen aber versiebten sie im Mitteldrittel und machten es so

möglich, dass die Gäste aus Landshut in den letzten 20 Minuten gleich vier Mal

zuschlugen und somit den Sieg perfekt machten.

Gewöhnungsgemäß war das erste Drittel eine ganz schwache

Vorstellung der Pinguine. Landshut brachte auch keine zwingenden Aktionen

zustande, doch sie kamen trotzdem zum 1:0 Führungstreffer, im Powerplay, durch

Markus Welz(6.). Normalerweise hätte dieser Vorsprung auch bis in das zweite

Drittel gereicht, doch die Cannibals legten ihr Defensivverhalten wortwörtlich

auf Eis und die Pinguine konnten fast mühelos vor das Tor von Stefaniszin

kommen. So war der Ausgleich durch Leinweber, ebenfalls im Powerplay,

verdient(20.). Doch diese Konsequenz, mit der die Pinguine den Ausgleich

erzielten, fehlte völlig in den folgenden Minuten.

Ein Schuss aus der Drehung hätte Dimitri Litesov beinahe an

Stefaniszin vorbei im Tor unterbringen können, im Gegenzug schossen die

Cannibals den Puck an den Innenpfosten des von Lusins gehüteten Tores. Die

Landshuter jubelten bereits, doch völlig richtig entschied Schiri Ninkov auf

Bully in der Verteidigungszone und gab das Tor nicht. Bremerhaven hatte zwei

Mal die Möglichkeit im Powerplay die Cannibals einzuschnüren, doch sie

versagten kläglich. Es bleibt unbegreiflich warum die Pinguine das Spiel mit

einem Mann mehr nicht beherrschen. Als David Kudelka seine Strafe abgesessen

hatte wurde er direkt bedient und lief frei auf Lusins zu. Doch der

großgewachsene Verteidiger vergab diese Möglichkeit kläglich(31.). Stanley,

Dejdar gleich zwei Mal und Parent hatten die Kannibalen schwindelig gespielt,

aber im Abschluss scheiterten sie alle –zu meist an sich selbst.

Konsequent dagegen war David Elsner bei seinem Breakaway zum

2:1(41.). Lusins hatte dort nicht zu halten, die Abwehr muss diesen Treffer auf

die Kappe nehmen, denn der Pass hätte nie über eine solche Distanz ankommen

dürfen. Bremerhavens Förderlizenzler B aumgartner musste gleich daraufhin von

der Strafbank aus das 1:3 mit ansehen(43.).

Die Disziplin der Hausherren war nun komplett weg, Sören

Sturm nahm einen völlig unnötige Strafzeit, doch genau diese ermöglichte das

2:3 durch Parent. „Oldie“ Oswald ließ den Puck im Powerplay für Alexandre

Parent legen und dieser versenkte die Gummischeibe unhaltbar im Winkel(48.).

Nun war wieder Euphorie unter den 1.600 Zuschauern zu sehen. Ein Tor nur

trennte die beiden Teams.

Doch die Freude währte nur ein paar Sekunden. Ein Doppelschlag

durch Wittmann und Toomey brach den Pinguinen das Genick. Zwischen den beiden

Toren lagen nur zehn Sekunden.

Doch auch dieser rabenschwarze Tag bringt erfreuliche

Nachriten mit sich. Nachdem Trainer Leidborg bereits um zwei Jahre verlängert

hat, zieht nun auch Topscorer Stanley nach und verlängert sein Engagement in

der Seestadt um ein Jahr. Und die nächsten Kandidaten auf eine

Vertragsverlängerung stehen auch schon in den Startlöchern: Kapitän Lanier und

Marius Garten sollen ein weiteres Jahr gebunden werden.

(PhiJo)

Routinierter Stürmer wechselt aus der Oberliga an die Pleiße
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Kevin Lavallée

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und Kevin Lavallée verpflichtet. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier spielte zuletzt für...

Die Joker machen es zweistellig
Der ESV Kaufbeuren schlägt die Bayreuth Tigers deutlich

Der ESV Kaufbeuren trat zum Nachholspiel des 17. Spieltages der DEL2 gegen die Bayreuth Tigers in der heimischen erdgas-schwaben-Arena an. Das Team von Trainer Tray ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Arne Uplegger bleibt Dresdner Eislöwe

​Die sportliche Leitung der Dresdner Eislöwen hat sich mit Arne Uplegger auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Spielzeiten geeinigt. In der aktuellen Saison ...

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Neuer Geschäftsführer
Ralph Bader übernimmt für Jürgen Rumrich bei den Tölzer Löwen

​An der Spitze der Tölzer Eissport GmbH gibt es mit sofortiger Wirkung einen Wechsel. Ralph Bader übernimmt das Ruder von Jürgen Rumrich. Der 57-jährige ist ein echt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Sonntag 30.01.2022
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2