Bundesliga-Finale: Freiburg überrascht auch den SC Riessersee

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 2:1 Sieg nach Penaltyschießen haben die Freiburger Wölfe gleich im ersten Spiel der "best-of-five"-Finalserie den favorisierten SC Riessersee überrascht. Palmer brachte die Gäste im Garmischer Olympiastadion in Führung, die jedoch nur kurz darauf von Trudeau ausgeglichen wurde. Da auch in der zehnminütigen Verlängerung keine weiteren Treffer fielen, bedeuteten die verwandelten Penalties von Palmer und Dan DelMonte den Sieg für die Breisgauer, die nun am Ostermontag das erste Spiel auf eigenem Eis austragen dürfen. Hier die Statistik:

SC Riessersee - EHC Freiburg 1:2 n.P. (0:0,1:1,0:0,0:0,0:1)

Tore:

0: 1 (29:55) Palmer 2 (DelMonte D., Brezina)

1: 1 (31:38) Trudeau 18 (Murray, Fox) 5-4

1: 2 (70:00) DelMonte D. - Penalty

Überzahl-Vergleich: SC Riessersee 1/3, EHC Freiburg 0/3

Strafzeiten gesamt: SC Riessersee 6, EHC Freiburg 6

Zuschauer: 4.092