Brian Roloff sichert mit Doppelpack den SiegRavensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Anfangsminuten waren noch von Nervosität auf beiden Seiten geprägt, Rosenheim kam etwas besser aus dieser Phase heraus und verbuchte mehr spielerische Anteile sowie die besseren Chancen. Towerstars Keeper Christian Rohde war aber auf dem Posten. Nach rund sieben Minuten waren aber auch die Towerstars deutlich besser im Spiel, die Pässe kamen präziser aus der eigenen Zone und Patrick Ehelechner im Rosenheimer Tore hatte doch deutlich mehr Arbeit.Gleich dreimal hatte Stephan Vogt zwischen der 8. und 13. Minuten einen Treffer auf dem Schläger, doch der Rosenheimer Keeper parierte genauso glänzend wie sein Gegenüber Christian Rohde. Nachdem Hauptschiedsrichter Sascha Westrich keine einzige Strafe ausgesprochen hatte, schien es ohne jeglichen Eintrag in die offizielle Spielstatistik in erste Pause gehen zu wollen. Doch dann rutschte 14 Sekunden vor der Pausensirene der Puck nach einem Schuss von Rosenheims Zick unglücklich für Christian Rohde zum 0:1 über die Linie. Sekunden zuvor hatte Shawn Weller auf der Gegenseite weniger Glück. Er hatte den Torhüter schon ausgespielt, doch Ehelechner brachte doch noch die Fanghand auf die Linie. Im zweiten Abschnitt wirkten die Towerstars entschlossen und schienen den Rückschlag über die Pause gut verdaut zu haben. Bestes Beispiel bot hier Kapitän Radek Krestan. Er nahm einen Pass von Kollege Andreas Farny in der Drehbewegung an, zog sofort ab und der Puck schlug mit schrillem Klang des Innenpfostens zum 1:1 Ausgleich ein. Krestan hatte auch danach zwei Riesenmöglichkeiten auf die erstmalige Führung, die Towerstars waren jetzt deutlich am Drücker. Eine Strafzeit gegen Maury Edwards sollte das Spiel aber dann wieder in die andere Richtung kippen. Nach nur 17 Sekunden Powerplay schoss Zientek frei vor dem Tor stehend zum 1:2 ab. Weitere Strafzeiten zeugen davon, dass denTowerstars der Gegentreffer nicht allzu gut tat und sie sich wieder mühsam ins Spiel zurückkämpfen mussten. Das galt auch für den Schlussabschnitt, in dem sich beide Teams nichts schenkten und das Spiel auch ständig hin und her wog. Die Ravensburger Fans spürten, dass das Team auch von außen mehr Unterstützung brauchte. Rund sieben Minuten vor Schluss zahlte dies Brian Roloff auch wieder zurück. Er überlief zwei Gegenspieler, brachte den springenden Puck kurz vor dem Tor unter Kontrolle und löffelte die Scheibe mit der Rückhand zum 2:2 Ausgleich in die Maschen. Die Ravensburger Eissporthalle schien regelrecht zu explodieren. Zwang ging es nochmals spannend zu in der Schlussphase, weil Patrik Kurz dreieinhalb Minuten vor Schluss nochmals eine Strafzeit kassierte. Doch es blieb bei der Punkteteilung bis zum Ende der regulären Spielzeit. In der Overtime wirkten die Oberschwaben vor knapp 2200 Zuschauer spritziger und das zahlte sich aus. Fast zwei Minuten waren erst gespielt, da lenkte Brian Roloff den Puck zum 3:2 über die Linie. Patrick Ehelechner wurde auf dem falschen Fuß erwischt und musste die Scheibe durch die Schoner über die Linie rutschen lassen. Der Jubel war groß und die Stimmung auch noch lange nach dem Spiel prächtig. Die Towerstars haben damit vor dem schweren Spiel in Kassel eine zusätzliche Portion Selbstvertrauen getankt, auch wenn sie in der ohnehin noch wenig aussagekräftigen Tabelle die Führung an Bietigheim abtreten mussten.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...