Bremerhaven: Norman Hauner spielt groß auf

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Mal netzte er selber ein, zwei Mal gab er die direkte Vorlage: Norman Hauner spielte ganz groß auf.

Es war alles andere als eine klare Niederlage. Das 4:7(1:1/3:3/0:3) war eine muntere Partie, bei denen die entscheidenden Tore sechs und sieben erst zwei Minuten vor Schluss fielen. Nach einer Eingewöhnungsphase an das hohe Tempo hielt die Mannschaft von Gunnar Leidborg mit viel Kampf gegen die technische Raffinesse der Gäste aus Hannover gegen.

Stefan Horneber bekam an diesem Abend den Vorzug vor Jan Guryca im Tor der Pinguine und trotz sieben Gegentore sah er nicht schlecht aus. Des Öfteren ließen ihn seine Vorderleute in Stich. Dazu kam, dass Hannover nichts anbrennen ließ und oft und aus jeder Position schoss. Youri Ziffzer dagegen hatte keinen guten Abend erwischt. Der Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Hauner(5.) geht voll auf ihn.

Rainer Köttstorfer hatte kurz zuvor einen groben Schnitzer in der Bremerhavener Abwehr zur frühen Führung genutzt(3.). Zunächst lief jedoch nur Hannover, die Pinguins schienen mit stumpfen Kufen zu laufen, so groß war der Unterschied zum DEL-Team. Kathan und Dzieduszycki für Hannover und Litesov und Kozhevnikov für Bremerhaven hatten jeweils die Chance zu Führung für ihr Team. Doch es ging mit dem 1:1 in die Pause.

16 Sekunden war das zweite Drittel alt, Bremerhaven befand sich mental noch in der Kabine, da lag hinter Horneber schon der Puck zur hannoverschen 2:1 Führung. Doch wieder fiel der Bremerhavener Ausgleich nur wenig später. Wieder traf Hauner, diesmal im Überzahlspiel. David Wolf saß zu diesem Zeitpunkt auf der Strafbank.

Nach einer halben Stunde wurde es hektisch. Zunächst wieder die Hannover Führung, Torschütze David Wolf(31.). Keine Minute später glich Chris Stanley aus. 34. Minute: Wieder die Führung für Hannover, diesmal war Dolak erfolgreich. Doch auch diese Führung hatte kaum mehr als eine Minute bestand, da war erneut Stanley erfolgreich (35.).

Bremerhaven schien nun jedoch sein Pulver verschossen zu haben, denn nach der fünften Führung der Scorpions durch Mitchell gelang es nicht mehr Ziffzer zu überwinden. Das Spiel plätscherte dahin, Schmidt kassierte für einen unnötigen Check ins Gesicht von David Wolf noch eine 2 plus 10 Minuten Strafe, ehe Sascha Goc(59.) und Marvin Krüger(60.) den Endstand einer knappen Partie herstellten.

Neuzugang aus Weißwasser
Dresdner Eislöwen verpflichten Tomáš Andres

​Von Weißwasser an die Elbe: Mit Tomáš Andres haben die Dresdner Eislöwen ihren zweiten Neuzugang verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt von den Lausitzer Füchsen nac...

Viertelfinalvorschau: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt
Wer setzt sich durch im Duell der Tabellennachbarn?

Hier geht es nicht nur um den Einzug ins Halbfinale der DEL2-Play-offs, sondern auch um die Chance, weiterhin um den möglichen Aufstieg ins deutsche Oberhaus der mit...

Suche nach Cheftrainer läuft noch
Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/22 verkünden. Zukünftig wird der ehemalige NHL-Profi Christoph Schubert als ...

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2