Bremerhaven mit einem dicken AusrufezeichenContinental Cup

Bremerhaven mit einem dicken AusrufezeichenBremerhaven mit einem dicken Ausrufezeichen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was für ein Spiel! Im KHL/NHL Vergleich mit der DEL führte nach dem ersten Drittel der David aus der Seestadt vor allen Dingen deswegen, weil sich die Mannschaft von Trainer Mike Stewart so richtig ins Zeug legte. Es waren noch keine 47 Sekunden gespielt, da gingen die Pinguine bereits in Führung, nachdem Jaroslav Hafenrichter trocken ins Gehäuse der Bulgaren eingenetzt hatte. Mikhail Lyubushin hatte wegen „Hakens“ zum ersten Mal die Härte der Bremerhavener Strafbank spüren dürfen. Auch danach waren die Pinguine die bessere Mannschaft, die aber bei einigen Torgelegenheit wieder einmal vom Pech verfolgt waren. Zweimal war es Brendan Cook, dem die Querlatte des Sofia Gehäuses den verdienten Scorerpunkt verwehrte. Die  Bulgaren, bestückt mit einer Menge hochrangiger Spieler,  blieben  jedoch immer gefährlich, besonders dann, wenn deren NHL Sturmreihe mit Bykov, Kvasha und Antipov auf dem Eis stand. Bis zum ersten Pausentee jedoch konnten die Pinguine die bis dahin verdiente Führung verteidigen.

Zu Beginn des Mittelabschnitts ließen sich die Pinguine zunächst das Spiel der Bulgaren aufdrängen, die darauf bedacht waren, das Tempo zu verschleppen und das Spiel zu verlangsamen. Erst mit zunehmender Spieldauer konnten die Seestädter dies ändern und erzielten in der 28. Minute ein Bilderbuchtor durch Brendan Cook, der von Bombis und Mc Pherson hervorragend bedient wurden war. Der „onetimer“ von Cook schien Auftrieb zu geben, den nun erlangten die Pinguine wieder Oberwasser, leisteten sich aber kurz vor Drittelende einen fatalen Abwehrfehler, den die Gäste durch Johnsson auf Vorlage von Holubek zum Anschlusstreffer nutzen konnten. 

Im Schlussdrittel überschlugen sich die Ereignisse. Binnen zwei Minuten erhöhten die Seestädter durch Tore von Beck (42.59) und Cook (44.16) auf 4:1 aus Sicht der Bremerhavener. Die Norddeutschen dominierten nun die Partie und ließen Gegner und Scheibe laufen. Als in der 47. Minute Cook seinen „Dreierpack“ perfekt machte, bekam er „standing ovations“ von der Tribüne. Dejdars Treffer zum 6:1 sowie Antipovs zum 6:2 hatten nur noch statistischen Wert.

Nach Lockdown-Ankündigung der Bundesregierung
DEL2 bekräftigt Start der Hauptrunde am 6. November

​Am Mittwoch haben Bund und Länder gemeinsam über die nächsten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beraten. ...

Saisonvorschau - Crimmitschau
Halten die Eispiraten ihr Schiff vom Kentern ab?

Am Ende der Spielzeit 2019/20 war es Platz 13 mit 65 Punkten und die Erkenntnis, mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein. Die taktischen Geschicke hält zukünfti...

Saisonvorschau - Bad Nauheim
Drei Jahre beständig im Mittelfeld - wohin geht die Reise für den EC Bad Nauheim?

Am 17. September 2020 ließen die Verantwortlichen des EC Bad Nauheim als erster Verein der DEL2 in Absprache mit den örtlichen Behörden, unter Beachtung des ausgearb...

Testlauf für den ersten Spieltag
Hessen-Derby unter komischen Bedingungen

Kassel gegen Frankfurt – das sind Emotionen auf dem Eis, volle Eishalle und stimmungsvolle Fans. Zu sahen bekamen die Sprade-TV-Zuschauer in diesem Testspiel nichts ...

Saisonvorschau - Bietigheim
Steelers-Restart in unruhigen Zeiten

Selten war eine Vorbereitung unter so schweren Bedingungen gegeben wie dieses Jahr. Nicht nur, dass, wie jedem Team im deutschen Eishockey, eine ungewisse finanziell...

Erfahrener Stürmer soll Kader vertiefen
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Petr Pohl

Der Deutsch-Tscheche Petr Pohl trägt ab sofort das Trikot der Eispiraten Crimmitschau! Der 34-jährige Angreifer, der im vergangenen Jahr noch für den Ligakontrahente...

Saisonvorschau - Frankfurt
Mit kleinen Anpassungen und Reihentiefe zum ersehnten Aufstieg!?

Die zehnte Saison der Löwen Frankfurt nach dem DEL-Aus der Frankfurt Lions 2010 sollte in vielen Belangen eine ganz besondere werden. Neben dem anvisierten Ziel des ...

Joker gewinnen „Geisterderby“ mit 5:3
ESV Kaufbeuren feiert Derbysieg vor leerem Stadion

Kaufbeuren gegen Ravensburg, das bedeutet normal ein volles Stadion, Vorfreude in beiden Fanlagern und eine laute Arena. Doch nicht zu Zeiten einer Pandemie. Da der ...

Saisonvorschau - Freiburg
Lassen sich die Wölfe vertreiben oder verteidigen sie ihren Platz an der Spitze?

Da war sie - diese Saison von der alle treuen Fans eines Underdogs, die ihren Herzensklub seit Jahren unterstützen, träumen. Normalerweise findet man den EHC Freibur...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 06.11.2020
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Sonntag 08.11.2020
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2