Bremerhaven: Licht und Schatten an einem Wochenende

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem 4:0 Shut-Out am Freitag in Hannover hätte das

Sonntagsspiel für Jan Guryca ein entspannter Abend werden. Nach nur sechs

Minuten lagen seine Fischtown Pinguins mit 3:0 in Führung. Doch es sollten noch

ein Dutzend Tore an diesem Abend fallen und Bremerhaven am Ende mit leeren

Händen dastehen.

Knapp über 1500 Zuschauer fanden sich zu diesem Spiel in das

Eisstadion ein. Mit 7:8(4:3/2:2/1:3) verloren die Pinguine sehr, sehr

unglücklich, nachdem sie zuvor fünf Mal geführt hatten. Parent traf zwei Mal in

Überzahl(3./5.), Bruce Becker legte bei gleicher Anzahl zum 3:0 nach sechs

Minuten nach. Doch nur eine halbe Minute später gelang Mike Wehrstedt mit einem

trockenen Schuss, aus dem Lauf in den Winkel, der Anschlusstreffer. Wehrstedt

trug sich nach 12 Spielminuten zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein,

wieder ein harter Schuss, Guryca war wie auch beim ersten Gegentor machtlos.

Krabbat besorgte mit einem Schuss durch Gurycas Beine den Ausgleich.Schon eine

Minute später konnte Janzen das 4:3 für die Pinguine erzielen.

Überzahl für Kaufbeuren mitte des zweiten Drittels. Aßner

bekommt den Puck an der blauen Linie, Guryca ist die Sicht versperrt und

Kaufbeuren kann erneut ausgleichen(33.). Zwei Minuten fährt Kozhevnikov mit

einem Schlenzer von der blauen Linie die dritte Führung für den REV ein.

36.Minute: Erst schafft Oppolzer den Ausgleich, 16 Sekunden danach bringt

Dejdar den REV wieder auf Siegkurs.

Horneber kam nach der Drittelpause für Guryca, der einen

rabenschwarzen Abend erwischte. Und der Wechsel erwies sich zunächst als

Richtig. Webb fuhr allein auf Horneber zu, doch dieser parierte gekonnt und

brachte so mehr Selbstvertrauen für die Defensive mit. Parent konnte dann nach

46. Minuten die Führung auf zwei Tore ausbauen, doch Schiedsrichter Kadow pfiff

zwei Mal regelkonform Spielverzögerung gegen die Pinguine. Die Gäste nutzten

beide Überzahlsituationen zur ersten Führung an diesem Abend durch Petr Sikora(52.)

und Mats Lindmark (53.). Zwar kann man Kadow in Sachen Regelauslegung keinen

Vorwurf machen, doch an Fingerspitzengefühl hat es ihm in dieser Situation

deutlich gemangelt.

Pinguins-Trainer Leidborg nahm knapp eine Minute vor Ende

zunächst eine Auszeit und dann Horneber vom Eis für einen weiteren Feldspieler.

Die Pinguins setzten sich fest im Gegnerdrittel, doch die Zeit reichte nicht

mehr aus um den Rückstand zu kompensieren. (PhiJo)

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2