Bremerhaven: Des einen Freud – des anderen Leid

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die in dem vor Wochenfrist gezeigte Lehrgangsleistung des Neu Bremerhaveners Danny Albrecht hat schnell Früchte getragen. Auf Vorschlag der Bundesnachwuchstrainer wurde der gebürtige Weißwasseraner nun zur Teilnahme an einem internationalen Vier-Nationen Turnier in der Zeit vom 04. August bis zum 08. August nach Füssen eingeladen. Somit wird Albrecht die erste Woche der Vorbereitung in Weisswasser nicht mit der 1. Mannschaft der „Fischtown Pinguins“ absolvieren können. Für Bremerhavens Coach Peter Draisaitl ist dieser Umstand alles andere als optimal: „Natürlich hätte ich die Jungs alle gerne zum Trainingsauftakt beisammen gehabt, aber wenn die Nationalmannschaft ruft, dann gibt es keine Sekunde zu überlegen. Ich freue mich, dass Danny so gut gearbeitet hat und das Vertrauen von Ernst Höfner gewonnen hat. Er wird nicht der letzte Spieler unseres Kaders sein, der in dieser Saison das Trikot mit dem Bundesadler tragen wird.“ Damit könnte der Coach der Pinguine sehr schnell Recht behalten. Mit Bremerhavens Markus Schmidt steht zusammen mit Spielern wie Sebastian Vogl, Raphael Kapzan (beide EV Landshut) oder Frank Hördler (Eisbären Berlin) ein weiterer Spieler auf Abruf in den Startlöchern, der ebenfalls auf seine Chance hofft, sich beim Vierländerturnier zu zeigen zu dürfen.

Das Teilnehmerfeld dieses Turniers verspricht interessante und spannende Spiele. Am 05. August trifft das Team der Bundesrepublik zunächst auf die Slowakei, um sich an den beiden folgenden Tagen gegen Tschechien und die Schweiz zu messen. Die mit der sportlichen Leitung beauftragten Ernst Höfner, Klaus Merk und Uwe Krupp sehen in diesem Turnier einen weiteren Schritt in Richtung Vorbereitung auf die 2005 auszutragende Junioren A WM in Grand Forks USA. Der ehemalige Stanley-Cup-Gewinner Uwe Krupp, der bereits in das zuletzt in Füssen absolvierte Trainingscamp involviert war, ist von der Entwicklung des deutschen Nachwuchssystems überrascht und überzeugt: „ Ich habe das erste Mal nach vielen Jahren wieder deutsche Nachwuchsnationalmannschaften gesehen und muss feststellen, dass seit dem viel passiert ist. Vor allem auch im Trainerbereich wurden gute Fortschritte erzielt. Mir gefällt das System der DNL. Gerade Nachwuchsspieler brauchen einen geregelten Spiel- und Trainingsbetrieb. Im U-20-Bereich haben wir gute Spieler, aber es ist eben ein schwieriges Alter. Die Spieler sind alle auf dem Sprung in die DNL oder 2. Bundesliga. Aber dort bekommen sie einfach nicht die nötige Spielpraxis. In Nordamerika ist das anders. Hier gibt es das Junior- und das Universitätssystem. In Deutschland müssen sich die U-20-Spieler im Kreise der erfahrenen Senioren-Spieler behaupten, um zum Zug zu kommen. In USA spielen die Nachwuchsspieler bis über 20 in eigenen Ligen und bekommen so natürlich ausreichend Spielpraxis.“

Sofort nach dem Turnier wird Danny Albrecht nach Weisswasser reisen, um sich dort in den täglichen Trainingsbetrieb einzureihen.

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2