Bremerhaven: Auch mit Craig Streu einig

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie durch den Geschäftsführer der REV Bremerhaven

Spielbetriebs-gesellschaft mbH, Hans Werner Busch, schon im Laufe der

letzten Woche verkündet, einigten sich die beiden Vertragsparteien am

heutigen nachmittag auf einen weiteren, bis zum Ende der Saison

2004/2005 datierten Vertrag. Sowohl Craig Streu, unumstrittene

Leaderfigur bei den „Fischtown Pinguins“, wie auch die Vertreter der REV

Bremerhaven Spielbetriebsgesellschaft, konnten, nachdem in einem kurzen

Gespräch die letzten Details des Vertrages besprochen worden waren,

schnell zur Tagesordnung übergehen. Busch, gefragt nach den in den

letzten Tagen doch scheinbaren Aufregungen um angebliche

Wechselabsichten des langjährigen Kapitäns: “Wenn ich mich über jedes

Gerücht, das im Eishockey verbeitet wird, aufregen würde könnte ich das

Tagesgeschäft an den Nagel hängen. Für mich zählen nur Fakten – und die

haben wir heute geschaffen.“ Auch für Craig Streu schien die

Vertragsverlängerung nichts weiter als völlig normal: „ Natürlich bin

ich froh das die in der Öffentlichkeit geäußerten Spekulationen nun

endgültig ein Ende haben. Für uns kam ein Wechsel nie in Frage. Für mich

und meine Familie ist Bremerhaven unsere Heimat.“