Blue Devils verpflichten Franko-Kanadier Samuel St. Pierre

Weiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im TorWeiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im Tor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem vergangene Woche der schwedische Center absagte, mussten sich die Blue Devils Weiden auf eine andere Schiene konzentrieren. Schnell wurde man sich bei den Devils einig, die Kontakte zu den bereits sondierten Alternativen an Spielern aus Nordamerika wieder zu intensivieren. So wurde man sich mit dem Franko-Kanadier Samuel St. Pierre am vergangenen Wochenende einig



Der 24-Jährige Samuel St.Pierre spielte vergangene Saison bei den Port Huron Beacons (UHL) und die letzten drei Monate bei den Bergen Flyers. Er war damit Mannschaftskollege des schwedischen Verteidiger-Neuzugangs Stefan Keski-Kungas.



St.Pierre, der 1997 vom NHL-Club und aktuellen Stanleycupgewinner Tampa Bay Lightning als Center gedraftet wurde, agierte in den letzten Jahren vornehmlich als Rechtsaußen. Diese vielseitige Verwendbarkeit im Sturm als Center oder Außen, war ein Grund für die Verpflichtung des Franko-Kanadiers.



Der ehrgeizige Samuel St. Pierre war bis zur Saison 02/03 vornehmlich in der IHL engagiert. Zwei ganze Spielzeiten verbrachte er bei den Detroit Vipers. Dort konnte er in 116 Spielen 18 Tore und 11 Assists erzielen.



Der mit den Gardemaß von 185 cm ausgestattete St. Pierre wechselte dann 2002 zu den Johnstown Chiefs in die ECHL. Dort kam er in 58 Spielen auf 23 Tore und 35 Assists. Immer wieder versuchte er in den verschiedenen Trainings-Camps vor der Saison den Sprung in die NHL und die AHL zu schaffen. So auch vergangene Saison. Nach einem Trainings-Camp bei den Grand Rapids Griffins (AHL) begann er die Saison bei den Port Huron Beacons in der UHL. Dort hatte er schon gleich nach Ende der Saison 2002/2003 einen Vertrag unterschrieben.



Leider konnte er die ersten 16 Spiele wegen einer in dem Camp erlittenen Leistenverletzung nicht absolvieren. Nachdem er die Verletzung auskuriert hatte, bestritt er insgesamt 9 Spiele für die Beacons. Dabei konnte er nur einen Assist verbuchen. Das schlug St.Pierre sehr auf den Magen und er entschied sich die Beacons in Richtung Norwegen zu verlassen. Der Trainer der Beacons war natürlich nicht begeistert, schätzte er doch St. Pierre bei dessen Verpflichtung als einen Spieler ein, der mindestens einen Scorerpunkt pro Spiel machen wird.



Dass diese Einschätzung richtig war, zeigte die Leistung St.Pierres in Bergen. In 18 Spielen erzielte er dort 14 Tore und 4 Assists. Auch sein Mannschaftskollege Keski-Kungas bescheinigte ihm ausgezeichnete Scorerqualitäten. Ob er diese auch in der 2. Bundesliga zeigen kann, wird die kommende Saison zeigen. Die Blue Devils sind jedenfalls davon überzeugt.



Auch von Verteidiger Alexander Herbst ist die endgültige Zusage für nächste Saison eingetroffen. Der Bayreuther hat seine Berufsausbildung mittlerweile abgeschlossen und soll bei den Devils vornehmlich in der 3. oder 4. Reihe zum Einsatz kommen.



Damit neigen sich die Planungen bei den Blue Devils für die nächste Saison dem Ende entgegen. Sind doch nur noch drei Positionen vakant. Aber auch hier sind die Blue Devils schon sehr weit vorangeschritten.



Weiterhin haben die Eisbären Regensburg und die Blue Devils für die ausgefallenen Spiele im Rahmen des MZ-Pokal gegen die Selber Wölfe einen Ersatz gefunden. Mit dem neuen Oberligisten Blue Lions Leipzig konnte adäquater Ersatz gefunden werden. Die Spielansetzungen werden Eins zu Eins übernommen. Vor allem für die älteren Fans der Devils wird dies etwas besonderes. Haben doch mit Frank Gentges als Trainer und Dietmar Habnitt als Teammanager zwei in Weiden nicht ganz unbekannte Herren das Sagen in Leipzig. (bluedevilsfan.de)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...