Bleibt Frankfurt vorn?DEL2 Vorschau 6. Spieltag inklusive EISKRISTALLKUGEL

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Unser Top-Spiel am kommenden Spieltag ist das Hessenderby zwischen den Kassel Huskies und den Roten Teufeln Bad Nauheim. Nach dem fünften Spieltag liegen die Teams mit sieben Zählern (Nauheim) und fünf Punkten (Kassel)  auf den Rängen acht und zwölf. Ungewöhnlich für den Defensivspezialisten Rico Rossi sind die bereits 20 Gegentore, die seine Huskies hinnehmen mussten. Unter der Woche wurde hier bestimmt gearbeitet und die offensiv eher schwachen Teufel müssen sich was einfallen lassen, um nicht nur zu treffen, sondern zu punkten. Unser Tipp: Kassel gewinnt in der regulären Spielzeit.

Die Ansetzungen:

Eispiraten Crimmitschau – Bietigheim Steelers

Tabellenplatz: Crimmitschau:13.; Bietigheim:3.;

Goldhelmträger: Crimmitschau: Bernhard Keil (5); Bietigheim: David Wrigley (8)

Schiedsrichter: Sascha Westrich

Die Meinung Verteidiger  Dany Pyka: „Bietigheim ist auch dieses Jahr der Favorit. Aber wenn wir gut hinten stehen und offensiv unsere Chancen nutzen, haben wir eine Chance.“

Kassel Huskies – EC Bad Nauheim

Tabellenplatz: Kassel: 12.; Nauheim: 8.;

Goldhelmträger: Kassel: Jamie McQueen (7); Nauheim: Dustin Cameron (4)

Schiedsrichter: Markus Krawinkel

Unsere Meinung: Derbys haben zwar ihre eigenen Gesetze. Allerdings sind die Huskies heiß auf den ersten Dreier der Saison. Am Freitag in Dresden waren sie nahe dran, am Sonntag solle es mit der Unterstützung der heimischen Fans endlich klappen.

Lausitzer Füchse – Starbulls Rosenheim

Tabellenplatz: Weisswasser: 11.; Rosenheim: 5.;

Goldhelmträger: Weisswasser: Thomas Götz (4); Rosenheim: Tyler McNeely (11)

Schiedsrichter: Steffen Klau

Die Meinung von Starbulls-Trainer Franz Steer: „Weisswasser hat uns noch nie gelegen, da haben wir uns schon immer sehr schwer getan. Aber es liegt alleine an unserem Team. Wir können alle Gegner schlagen, wenn wir uns auf unsere Stärken besinnen, diszipliniert spielen und Strafzeiten vermeiden.“

Wölfe Freiburg – Fischtown Pinguins

Tabellenplatz: Freiburg: 10.; Bremerhaven:4.;

Goldhelmträger: Freiburg: Nikolas Linsenmaier (5); Bremerhaven: Björn Bombis (9)

Schiedsrichter: Christoffer Hurtig

Die Meinung von Wölfe-Trainer Leos Sulak: "Wir brauchen einen Sahnetag, um gegen Bremerhaven Punkte zu holen. Aber jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Ich traue meiner Mannschaft zu, dass sie an einem richtig guten Tag die Bremerhavener schlagen kann."

ESV Kaufbeuren – SC Riessersee

Tabellenplatz: ESVK: 9.; Garmisch: 2.;

 Goldhelmträger: ESVK: Michael Baindl (5); Matthias Beck (7):

Schiedsrichter: Cori Müns

Unsere Meinung: Der ESVK hat gegen den Meister bewiesen, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und mit Unterstützung der Fans möglich ist: Die Joker werden erneut punkten…

Heilbronner Falken – Löwen Frankfurt

Tabellenplatz: Heilbronn:14.; Frankfurt: 1.;

Goldhelmträger: Heilbronn: Adam Brace (8); Frankfurt: Matthew Tomassoni (7)

Schiedsrichter: Nicole Hertrich/Benjamin Hoppe

Gesperrt: Patrick Schmid (Heilbronn)

Unsere Meinung: Es ist nicht anzunehmen, dass der Spitzenreiter Schwäche zeigt. Bei den Hessen läuft gerade alles zusammen. Sie zu schlagen, halten wir für Heilbronn kaum für möglich.

Ravensburg Towerstars – Dresdner Eislöwen

Tabellenplatz: Ravensburg: 6.; Dresden: 7.;

Goldhelmträger: Ravensburg: Brian Roloff (9); Dresden: Max Cambell (6)

Schiedsrichter: Elvis Melia

Die Meinung von Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch: „Wir konnten Ravensburg in der Vorbereitung gegen Innsbruck sehen. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Team wenige Veränderungen vorgenommen. Die Mannschaft überzeugt mit schnellem und technisch gutem Eishockey. Allerdings hat Bietigheim in dieser Saison gezeigt, dass das Team verwundbar ist. Auf der anderen Seite hat Ravensburg allerdings auch in Heilbronn die Offensivkraft unter Beweis gestellt.“

Das sagt unsere EISKRISTALLKUGEL:

-Die Kassel Huskies werden gegen Bad Nauheim ihren ersten Dreier der Saison einfahren

 -Die Zuschauermarke von 100.000 Besuchern wird am Sonntag überschritten werden

 -Die Löwen Frankfurt gehen als Tabellenführer in die neue Woche

 -Nur ein Spiel wird in der Verlängerung entschieden werden

 -Die meisten Tore werden die Zuschauer in Heilbronn zu sehen bekommen