Bietigheim verabschiedet Dirk Wrobel

Bietigheim verabschiedet Dirk WrobelBietigheim verabschiedet Dirk Wrobel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team der Wrobel All Stars hatte zu diesem Zeitpunkt mit 10:8 geführt, doch der Zwischenstand interessierte zu diesem Zeitpunkt niemanden im Bietigheimer Eisstadion. Einzig das zwischenzeitliche 3:1 für die in grün gekleidete Auswahl von Wrobels ehemaligen Weggefährten war erwähnenswert: Der Spieler mit dem goldenen Helm des Topscorers riss die Arme nach oben: Es war Dirk Wrobel selbst, der bei seinem letzten Spiel nochmals die Hartgummischeibe im Netz versenkte. Umjubelt von seinen Fans, zu denen er über die Jahre hinweg eine enge Bindung aufgebaut hatte.

Dies würdigte auch Steelers-Präsident Hans-Günther Neumann bei seiner Laudatio zu Dirk Wrobel. „Es ist mir heute eine große Ehre, einen echten Bietigheimer von uns zu verabschieden“, sagte Neumann und ließ dabei die kurze und erfolgreiche Karriere von Dirk Wrobel nochmals Revue passieren. Nachwuchsspieler, Juniorennationalspieler, Oberligameister mit Bremerhaven und die Zweitligameisterschaft mit den Steelers. Den vielen Erfolgen stand das Leid seines Oberarmbruchs gegenüber, welches den Kämpfer schließlich zum Karriereende zwang.

Noch bevor Wrobel sein Trikot zum letzten Mal auszog und es unter das Hallendach ziehen ließ, entglitten Neumann die wichtigen Worte: „Für mich ist es heute eine Freude und eine Ehre zugleich, dass ich hier verkünden darf, dass das Trikot mit der Nummer 44 bei den Profis der Steelers nie wieder vergeben wird. Es soll unter dem Hallendach hier und in der neuen Arena für junge Spieler als Ansporn dienen, was man mit Leidenschaft und Einsatz in seiner Karriere erreichen kann.“

Was folgte, waren emotionale Momente auf und neben dem Eis. Standing Ovations und laute Dirk-Wrobel-Sprechchöre hallten durch die Halle, bis der Hauptakteur schließlich seinen Eishockeyschläger drei Mal laut auf das Eis klopfte, um sich bei seinen Fans nochmals zu bedanken. Dann verließ ein ganz Großer das Parkett der Eishockeyprofis - Bietigheim will never forget "Number Forty-Four"....


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...