Bietigheim Steelers und Marc St. Jean gehen nach sieben Jahren getrennte WegeSteelers auf der Suche nach einem neuen Trainer

Die Bietigheim Steelers und Marc St. Jean gehen nach sieben gemeinsamen Jahren getrennte Wege. (picture alliance)Die Bietigheim Steelers und Marc St. Jean gehen nach sieben gemeinsamen Jahren getrennte Wege. (picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf Bitten vom Aufsichtsrat und der Geschäftsführung hin, hat Marc St. Jean im November des letzten Jahres die Mannschaft als Cheftrainer übernommen und sich erneut in den Dienst der Steelers gestellt. Der gebürtige Kanadier war sich für keine Aufgabe oder Arbeit zu schade und hat immer 100% gegeben. Er hat nie gefordert, sondern stets das Beste für die Steelers im Auge gehabt. Er war zu jedem Zeitpunkt ein Vollprofi und mit ganzem Herzen dabei.

Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Kaufmann: „Marc musste viel Kritik von außen einstecken und ist damit höchstprofessionell umgegangen. Wenn in der Vergangenheit andere die Erfolge gefeiert haben, hat er im Hintergrund bereits an den nächsten gearbeitet.“

Marc St. Jean: „Liebe Steelers-Fans und Sponsoren, zunächst einmal möchte ich mich bei allen, die im sportlichen Bereich beteiligt waren, für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ich habe in den letzten sieben Jahren hier in Bietigheim viel Unterstützung erfahren. Die Steelers haben mir meine erste Chance gegeben außerhalb des Eises im professionellen Eishockey zu arbeiten. Dafür werde ich immer sehr dankbar sein. Ich habe die Zeit hier sehr genossen. Als Co-Trainer von Kevin Gaudet konnte ich viel lernen, spielerisch als auch menschlich. Meinen Job als sportlichen Leiter habe ich mit viel Leidenschaft ausgeübt und war immer bereit alles zu tun um die Mannschaft zu unterstützen und nicht hängen zu lassen. Letzten Endes hat mich diese Einstellung auch auf den Trainerposten gebracht. In dieser Position wurde mir von den Sponsoren als auch von den Spielern enorm viel Vertrauen geschenkt. Eine Mannschaft mitten in der Saison zu übernehmen ist mit Sicherheit keine leichte Aufgabe und trotzdem habe ich die Herausforderung angenommen. Ich werde meine Zeit bei den Steelers nie vergessen und bin dankbar in diesem familiären Traditionsclub meinen beruflichen Einstieg ins Eishockey gefunden zu haben.“

Steelers Geschäftsführer Volker Schoch: „Marc war bei den Steelers mein engster Vertrauter. Die Zusammenarbeit mit ihm war jederzeit hochprofessionell und hat zudem sehr viel Spaß sowie Freude gemacht. Mit ihm verlässt uns auch ein Freund mit viel Eishockeykompetenz. Wo Arbeitsverträge enden beginnen Freundschaften – ich bin sehr froh, Marc kennengelernt zu haben und wünsche ihm persönlich alles Gute.“

 


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

Zehn-Tore-Spektakel im Sachsenderby
Hockey Outdoor Triple vor 12400 Zuschauern eröffnet

Zum Auftakt des dreitägigen Hockey Outdoor Triple in der Vogtland Arena in Klingenthal setzten sich die Eispiraten Crimmitschau im DEL2-Duell gegen die Dresdner Eisl...

Kurz vor Ende der Wechselfrist
Bietigheim Steelers holen Morgan Adams-Moisan

​Kurz bevor das Transferfenster gestern geschlossen wurde, haben die Bietigheim Steelers den kanadischen Stürmer Morgan Adams-Moisan verpflichtet. Der 27-jährige Rec...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Kassel Huskies Kassel
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter