Bietigheim Steelers und ESV Kaufbeuren stehen unter den letzten VierDEL2-Play-offs kompakt

Stefan Vajs, der Torhüter des ESV Kaufbeuren, ließ keinen Gegentreffer zu. (Foto: dpa/picture alliance)Stefan Vajs, der Torhüter des ESV Kaufbeuren, ließ keinen Gegentreffer zu. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Play-off-Viertelfinale:

SC Riessersee – Eispiraten Crimmitschau 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) n.V.

Play-off-Stand: 2:3

Wirft der Tabellenzehnte wirklich den Hauptrundenmeister der DEL2 aus dem Titelrennen? Zumindest können die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag im eigenen Stadion alles klarmachen. In der 36. Minute brachte Richard Mueller die Garmischer vor 3312 Zuschauern zwar in Führung, doch nach 59 Sekunden im Schlussdrittel war Jordan Knackstedt zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Das war es dann aber auch in der regulären Spielzeit. Dafür ging es in der Verlängerung schnell: Nach 80 Sekunden traf Vincent Schlenker für die Westsachsen, die nun den „Matchpuck“ in dieser Serie haben.

Bietigheim Steelers – Heilbronner Falken 5:2 (1:0, 2:0, 2:2)

Play-off-Endstand: 4:1

Der Tabellenführer steht vor dem Aus – dafür hat der mit 103 Zählern punktgleiche Zweite der Hauptrunde vorzeitig das Halbfinale erreicht. Doch die Heilbronner Falken machten es noch einmal dramatisch. Dabei sah es nach den Toren zum 3:0 für Bietigheim durch Shawn Weller, Tyler McNeely und Robert Brown schon nach einer klaren Sache aus. In der 43. Minute ließ Bietigheim einen Penalty ungenutzt – doch nur 20 Sekunden traf Jordan Haywood zum 1:3, ehe Brandon Alderson der 2:3-Anschluss gelang. Doch letztlich machte Marcus Sommerfeld und Shawn Weller alles klar. Heilbronns Brad Ross kassierte knapp fünf Minuten vor dem Ende eine Spieldauerstrafe wegen eines Bandenchecks.

Löwen Frankfurt – Kassel Huskies 4:2 (2:0, 0:2, 2:0)

Play-off-Stand: 3:2

Die Löwen Frankfurt haben die Derby-Viertelfinalserie tatsächlich gedreht und könnten mit einem Auswärtssieg am Sonntag in Kassel bereits den Einzug in die nächste Runde klarmachen. In der sechsten Minute nutzt Brad Breittkreuz einen Strafschuss, um die Hausherren in Führung zu bringen. Eineinhalb Minuten vor der Pause erhöhte Tim Schüle im Powerplay auf 2:0. Der zweite Abschnitt gehörte dann aber den Schlittenhunden, die durch Tyler Gron und Sam Povorozniouk zum Ausgleich kamen. Nils Liesegang gelang in der 48. Minute der entscheidende Treffer. Eine Sekunde vor Schluss traf er zudem noch ins leere Gästetor.

ESV Kaufbeuren – EC Bad Nauheim 1:0 (0:0, 0:0, 0:0, 1:0) n.V.

Play-off-Endstand: 4:1

Die Allgäuer stehen im Halbfinale – und Maximilian Schäffler hat den ESVK dorthin geschossen. Er trat während der Overtime in der 76. Minute zu einem Penalty an und verwandelte ihn zum 1:0-Siegtreffer. Kaufbeurens Torhüter Stefan Vajs konnte sich über den Shutout freuen. Für Nauheims Marcel Brandt begann die Sommerpause schon etwas früher: In der 48. Minute kassiert er zwei plus zehn Strafminuten wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich – und bekam gleich noch eine Spieldauerstrafe wegen Beschimpfung von Offiziellen oben drauf.

Play-downs, 1. Runde:

Lausitzer Füchse – Bayreuth Tigers 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

Play-down-Stand: 3:2

Die Füchse aus Weißwasser stehen vor dem Klassenerhalt. Trotz eines Schussverhältnisses von 30:43 gewannen die Gastgeber aus der Lausitz mit 3:0 und dürften angesichts dessen noch mal ein Extralob an Torhüter Maximilian Franzreb verteilen, der ohne Gegentor aus diesem Spiel ging. Zweimal Jeff Hayes und Anders Eriksson schossen den Sieg heraus.

EHC Freiburg – Tölzer Löwen 7:3 (1:1, 2:1, 4:1)

Play-down-Stand: 3:2

Auch für die Wölfe aus dem Breisgau ist der Ligaverbleib zum Greifen nah. Tom Horschel traf in der neunten Minute zur Gästeführung, ehe Marc Wittfoth und zweimal Christian Billich zum 3:1 für Freiburg erfolgreich waren. Christian Kolacny stellte 23 Sekunden vor der zweiten Pause den Anschluss her, ehe Manuel Edfelder und die übrigen Löwen in der 54. Minute den Ausgleich bejubelten. Ein Doppelschlag von Nikolas Linsenmaier und Jannik Herm (beide 56.) innerhalb von 14 Sekunden brachte die Entscheidung. Erneut Linsenmaier und Jakub Körner trafen kurz dem Ende noch zum 7:3.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter