Bietigheim Steelers sind zum vierten Mal Zweitliga-Meister2:0-Sieg beim SC Riessersee

Jubel bei den Bietigheim Steelers - der Meistertitel der DEL2 ist unter Dach und Fach. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Jubel bei den Bietigheim Steelers - der Meistertitel der DEL2 ist unter Dach und Fach. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 3753 Zuschauern brachte Benjamin Zientek die Gäste bereits in der fünften Minute in Führung – das war angesichts der starken Defensivleistung Bietigheims die frühe Weichenstellung zum erneuten Titelgewinn. Im zweiten Drittel waren gerade einmal 38 Sekunden gespielt, als Shawn Weller das entscheidende 2:0 gelang. Was Garmisch auch versuchte, spätestens bei Steelers-Goalie Ilya Sharipov war Endstation – und immerhin sprach das Schussverhältnis nach Spielende mit 31:19 für den SCR.

Der Rest war pure Steelers-Party unter der Zugspitze – wer mag es dem Team verdenken. Im Finale standen sich die beiden besten Teams der DEL2 gegenüber. Nach 52 Hauptrundenspielen waren Bietigheim und Riessersee punktgleich; das um 16 Treffer bessere Torverhältnis sprach für den SCR. 

Steelers-Kapitän Adam Borzecki: „Es war nicht einfach, gegen die technisch starke Mannschaft des SC Riessersee anzutreten. Aber zum Glück konnten wir zu den richtigen Zeitpunkten die Tore erzielen. Wir sind natürlich super glücklich, auch wenn es schöner gewesen wäre die Serie vor heimischer Kulisse zu entscheiden. Wir genießen dieses unbeschreibliche Gefühl, den Pokal in die Höhe zu stemmen. Vielen Dank an unsere Fans für die tolle Unterstützung.“

SCR-Spieler Andreas Driendl: „Herzlichen Glückwunsch an die Steelers zur verdienten Meisterschaft. Es ist der schwerste Moment in meiner Karriere. Das Glück war leider nicht auf unserer Seite. Wir haben über weite Strecken Paroli geboten, aber zu oft verpasst den Punch zu setzen. Wir wollten uns heute auf die Details konzentrieren, doch es hat einfach nicht gereicht gegen eine erfahrene Bietigheimer Mannschaft. Nichtsdestotrotz bedeutet die Final-Teilnahme für den Standort Garmisch-Partenkirchen extrem viel.“


Partien in Nottingham und Glasgow
Dresdner Eislöwen absolvieren Testspiele in Großbritannien

​Die Dresdner Eislöwen absolvieren am kommenden Wochenende ihre ersten Testspiele – und nehmen dafür eine weite Reise auf sich. Am Samstag, 18. August, um 19 Uhr (Or...

Vier DEL2-Clubs in Braunlage am Start
Wurmberg-Cup beendet die eishockeylose Zeit im Harz

​Auch wenn die sommerlichen Temperaturen durchaus noch präsent und die Gedanken an Schnee und Eis noch fern sind, läuten die Harzer Falken am kommenden Wochenende mi...

90-Jahr-Feier
Jubiläumswochenende der Tölzer Löwen steht bevor

​90 Jahre organisiertes Eishockey in Bad Tölz: Das gilt es zu feiern. Von Freitag bis Sonntag wird es rund um die Wee-Arena ein umfangreiches Programm geben, das das...

Nächster Ausfall bei den Löwen Frankfurt
Brett Breitkreuz verletzt – unbestimmte Ausfalldauer

​Die Löwen Frankfurt haben den nächsten Verletzten zu beklagen. Brett Breitkreuz wird den Hessen aufgrund einer nicht näher bezeichneten Unterkörperverletzung auf un...

Beide Klubs einigten sich über einen Vertrag für die kommende Spielzeit
Kassel Huskies: Kooperation mit Grizzlys Wolfsburg

Der Förderung junger Nachwuchstalente gilt dabei ein besonderes Augenmerk. ...

Vorbereitung 2018
So testen die Teams der DEL2 vor der Saison 2018/19

Auch die 14 Mannschaften der DEL2 stehen in den Startlöchern – oder haben sie sogar schon verlassen. Hier ist eine Übersicht aller Test- und Turnierspiele der Teams ...

Torjäger kommt aus Zvolen an die Pleiße
Rob Flick ist neunter Neuzugang der Eispiraten Crimmitschau

​Der Zweitligist Eispiraten Crimmitschau kann seinen neunten Neuzugang verkünden: Der kanadische Angreifer Rob Flick kommt vom HKM Zvolen in den Sahnpark. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!