Bietigheim Steelers lassen Heilbronn keine ChanceDEL2 kompakt am Dienstag

Die Bietigheim Steelers besiegten die Heilbronner Falken mit 4:1. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Die Bietigheim Steelers besiegten die Heilbronner Falken mit 4:1. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hier alle Partien im Überblick:

Tölzer Löwen – Kassel Huskies 4:5 (1:3, 3:1, 0:0, 0:1) n.V.

Der Tabellenführer aus Kassel reiste zum Tabellenfünften nach Bad Tölz. Der DEL2-Primus fand auch den besseren Start in das Spiel und führte nach einer guten Viertelstunde bereits mit 3:0. Nachdem Marco Müller bereits in der dritten Minute zum 1:0-Führungstreffer traf, legten Philippe Cornet (15.) und Oliver Granz (16.) nach dem Powerbreak noch weitere Tore nach. Drei Sekunden vor Ende des ersten Spielabschnitts konnte Marco Pfleger den Rückstand der Löwen auf zwei Tore verkürzen. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Schlittenhunde durch ein Powerplaytor von Ryon Olsen (32.) den ursprünglichen Abstand wiederherstellen. Doch nach diesem Tor schien es „Klick“ gemacht zu haben und der Spieß drehte sich um. Es folgten drei Tore bis zur nächsten Pausensirene durch Reid Gardiner (34.), Andreas Schwarz (36.) und Max French (40.). Im Schlussabschnitt ertönte die Torsirene kein weiteres Mal und somit musste die Overtime über den Ausgang der Partie entscheiden. Die Gäste aus Kassel machten dort kurzen Prozess und erzielten bereits nach 40 Sekunden den Siegtreffer.

Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)

Die Frankfurter Löwen siegen knapp in Ravensburg. Die heimischen Towerstars gingen im ersten Drittel durch ein Tor von Alexander Dosch (17.) mit 1:0 in Führung. Im Mittelabschnitt ließen die Hausherren die zweimalige Gelegenheit, in Überzahl den Vorsprung auszubauen, liegen und nur wenige Minuten später sorgte Martin Buchwieser (39.) für einen ausgeglichenen Spielstand. Im Schlussdrittel wollten beide Teams den Lucky Punch erzielen – gelingen konnte es allerdings nur einer Mannschaft. Adam Mitchel war derjenige, der nach 51 Minuten die Gäste aus Frankfurt jubeln ließ. Bei diesem knappen Spielstand blieb es auch während der restlichen Spielminuten, ehe die Stadionsirene die knappe Heimniederlage der Ravensburg Towerstars besiegelte.

ESV Kaufbeuren – EC Bad Nauheim 3:2 (3:0, 0:1, 0:1)

Der ESV Kaufbeuren dominierte das erste Drittel in der heimischen Erdgas-Schwaben-Arena vor allem mit Blick auf die Effizienz. Drei der insgesamt elf Schüsse fand den Weg ins Schwarze – der große Pluspunkt im ersten Drittel. Die Treffer erzielten Max Lukes (9.), John Lammers (17.) und Tyler Spurgeon (18.) und sorgten für einen eindeutigen Pausenstand. Im zweiten Drittel kamen die Gäste aus Bad Nauheim durch ein Tor von James Arniel wieder etwas näher ran, doch zu mehr reichte es vor Beginn der letzten 20 Minuten jedoch nicht. 10:12 Minuten vor Spielende erzielte Cason Hohmann den Anschlusstreffer und ließ die Hoffnung der Roten Teufel noch einmal aufflammen. Die Joker ließen sich allerdings nicht aus dem Konzept bringen und brachten die Führung – wenn auch knapp – über die Ziellinie.

Bietigheim Steelers – Heilbronner Falken 4:1  (1:1, 2:0, 1:0)

In der späten Partie des Dienstagabends siegten die Bietigheim Steelers gegen das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn.  Den ersten Treffer der Hausherren durch Robert Kneisler (12.) konnten die Falken in Person von Josh Nicholls revidieren. Im Verlauf des Spiels gewannen die Steelers vor allem im Mittelabschnitt deutlich Überhand und belohnten sich. Rilex Sheen (24.) und Fabjon Kuqi (33.) brachten die Hausherren auf die Siegerstraße. Ein Empty-Net-Goal durch Brett Breitkreuz 1:14 Minute vor Spielende besiegelte die Niederlage der Heilbronner Falken.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...